Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stetten a.k.M.

Stettener Oktober: Platzkonzert und Bombenwetter sorgen für volle Einkaufsmeile

13.10.2019

Von Susanne Grimm

Stettener Oktober: Platzkonzert und Bombenwetter sorgen für volle Einkaufsmeile

© Picasa

Das Wetter und das Angebot der Händler luden zum Familienbummel ein.

Der Goldene Oktober hat am Sonntag seinem Namen alle Ehre gemacht. Mit schönstem Heubergwetter hat er dem Stettener Wirtschaftsverbund einen riesigen Besucherstrom beschert.

Auch am mittlerweile zur Tradtion gewordenen Frauenlauf, der den Auftakt zum verkaufsoffenen Sonntag bildet, haben über 200 Läuferinnen aller Altersgruppen teilgenommen. Trotz weiteren verkaufsoffenen Sonntagen in der Nachbarschaft und weiteren Veranstaltungen füllte sich Stettens Einkaufsmeile im Laufe des Nachmittags mit reichlich Besuchern.

Einkaufsmeile mit offenen Türen

Die Fotos vom Goldenen Oktober in Stetten am kalten Markt

Bei diesem Wetter macht das Bummeln und Schlendern einfach Spaß. Mit der Kamera für den ZAK unterwegs war Susanne Grimm.

/
Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

Bei fast hochsommerlichem Wetter strömten die Besucher in die Gemeinde auf dem Großen Heuberg.

© Susanne Grimm

„Wir sind auch alle sehr brav gewesen“, sagte der Wirtschaftsverbundspräsident Oliver Neusch schmunzelnd auf die Frage, wie sie denn das mit dem Wetter so toll hingekriegt haben. Immerhin hat es die vergangen Tagen viel geregnet und ein kalter Wind hatte unmissverständlich den Herbst angekündigt.

Entlang der Stettener Einkaufsmeile präsentierten sich Handwerksbetriebe und Dienstleister, so dass die Kunden der Ladengeschäfte auch die Möglichkeit hatten, sich bei Interesse direkt an das Unternehmen zu wenden.

Hammellauf hat Tradition

Die Feuerwehrkapelle Stetten a.k.M. eröffnete mit einem Platzkonzert beim Getränke Nolle den verkaufsoffenen Sonntag. Dabei konnten die Besucher den komplett umgebauten und modernisierten Getränkefachmarkt besichtigen. Natürlich organisierten die Musiker wie schon in den vergangenen Jahren wieder den traditionellen Hammellauf auf dem Schlossplatz, wobei die Besucher neben etlichen anderen attraktiven Preisen auch ein Schaf gewinnen konnten.

Buntes Programm

Auch in diesem Jahr sorgten die Ladykrachers - eine Tanzgruppe des TSV Stetten - mit spektakulären Auftritten wieder für einen Augen- und Ohrenschmaus. Mit einer Hüpfburg, einem Kinderkarussell, Ponyreiten am Schlosshof und Entenangeln gab es auch Abwechslung für die Kunden von Morgen.

Reihum zufriedene Gesichter

Für besondere Unterhaltung den ganzen Tag über sorgen auch die Dudelsackpfeifer „Heuberg Dragons“ sowie der Zauberer „Mischter Toscana“, der auf Stelzen laufend Jung und Alt mit allerlei Zaubereien und Luftballonkünsten erfreute. Auf dem Bauernmarkt vor dem Rathaus boten rund 20 Standbetreiber ihre Waren feil, zum großen Teil handgefertigte Produkte mit unikatcharakter. Nicht nur die Sonne strahlte mit den Besuchern um die Wette, auch die Veranstalter zeigten reihum zufriedene Gesichter.

Diesen Artikel teilen: