Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schömberg

Internationaler Konzern übernimmt: Schörzinger Unternehmen C & C Bark ist gerettet

16.10.2019

von Pressemitteilung

Internationaler Konzern übernimmt: Schörzinger Unternehmen C & C Bark ist gerettet

© Daniel Seeburger

Für das Schörzinger Unternehmen C & C Bark ist ein Investor gefunden. Seit Mittwoch hat die Torun Bark Magnesium GmbH den Betrieb übernommen.

Nun ist es amtlich: Die international agierende Torun-Gruppe wird den Schörzinger Metallbetrieb übernehmen, teilt der Generalbevollmächtigte mit. Die Arbeitsplätze bleiben erhalten, teilt der Sanierer mit.

Der Geschäftsbetrieb der C & C Bark Metalldruckguss und Formenbau wurde am 16. Oktober im Wege der übertragenden Sanierung von einer neu gegründeten Gesellschaft, der Torun Bark Magnesium, übernommen.

Das teilte der Generalbevollmächtigte der Firma, Dr. Philipp Grub von der Kanzlei Grub Brugger am Mittwoch mit. Die Kanzlei hat sich auf das Insolvenz-, Sanierungs- und Wirtschaftsrecht ausgerichtet und berät Unternehmen, die in eine Krise geraten sind.

Weiterbetrieb ist gesichert

Damit ist die Firmenübernahme unter Dach und Fach und der Weiterbetrieb des Schörzinger Unternehmens, das im Mai einen Antrag auf Sanierungsverfahren in Eigenverantwortung beim Hechinger Amtsgericht gestellt hatte, gesichert.

Bei einem Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung liegt im Unterschied zu einem regulären Insolvenzverfahren die Verantwortung in den Händen der Geschäftsführung.

Dass ein Investor gefunden wurde, hatte die Kanzlei schon zuletzt auf ZAK-Nachfrage bestätigt. Allerdings waren die Verhandlungen zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen, weshalb sich der Generalbevollmächtigte bezüglich des neuen Besitzers bedeckt hielt.

Torun hat 700 Mitarbeiter

In der Pressemitteilung heißt es weiter, dass sich in einem international aufgestellten Investorenprozess die Torun-Gruppe durchgesetzt hat. Torun ist ein international tätiger Konzern mit Sitz in Stuttgart.

Die Torun-Gruppe wurde 2000 gegründet und betreibt metallverarbeitende Produktionsstätten in der Türkei, in Tschechien und in Deutschland. Torun beschäftigt rund 700 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von rund 90 Millionen Euro.

Betrieb vor Insolvenz gerettet

Sämtliche Arbeitnehmer würden weiter beschäftigt. „Es ist damit gelungen, den Geschäftsbetrieb aus der Insolvenz herauszuführen“, teilt Dr. Philipp Grub weiter mit.

Er freut sich über diesen Erfolg und betont: „Mit der international agierenden Torun-Gruppe wurde ein idealer, strategischer Partner gefunden, mit dem die technologischen Stärken des Unternehmens noch weiter ausgebaut werden können.“

Standort nachhaltig gesichert

Der Stuttgarter Rechtsanwalt Dr. Holger Leichtle, der vom Amtsgericht Hechingen als Sachverwalter bestellt wurde und den Sanierungskurs inklusive Verkauf begleitet hat, wird wie folgt zitiert:

„Besonders erfreulich ist, dass mit der Investorenlösung der Standort Schörzingen nachhaltig gesichert und sämtliche Arbeitsverhältnisse erhalten werden konnten.“

Die Schörzinger Firma Bark produziert und vertreibt Druckgussteile aus Magnesium einschließlich CNC-Bearbeitung und Oberflächenveredelung. Bark beliefert Unternehmen aus den Branchen Elektrowerkzeuge, Optik und Motorrad.

Diesen Artikel teilen: