Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rosenfeld

Wenn die Stadt beim Häuslebauen mit abbezahlt: Rosenfeld bietet zwei Förderprogramme an

05.03.2020

Von Rosalinde Conzelmann

Wenn die Stadt beim Häuslebauen mit abbezahlt: Rosenfeld bietet zwei Förderprogramme an

© Rosalinde Conzelmann

Im Baugebiet Rosenfeld-West kommen einige Häuslebauer bei der städtischen Förderung zum Zug.

Rosenfeld schreibt sich Familienfreundlichkeit auf die Fahne. Dazu gehört auch bezahlbarer Wohnraum. Als Anreiz, sich in der Stadt anzusiedeln, hat die Verwaltung zwei Förderprogramme aufgelegt. Die Resonanz ist gut, sagt Kämmerer Martin Bühler. Immer wieder höre er, dass dies eine tollen Sache sei.

Die Wohnraumförderung ist kein Kind der Verwaltung. Der Gemeinderat steht zu 100 Prozent dahinter und hat das erste Programm, das die Förderung von jungen Familien regelt, bereits vor sieben Jahren beschlossen.3000 Euro für jedes KindEs richtet sich an Ehepaare, Alleinerziehende und Lebensgemeinschaften. Der Förderbetrag beträgt 3000 Euro für jedes Kind, das zum Zeitpunkt des Einzugs in die geför...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: