Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Haigerloch

Vorfahrt genommen: Zwei verletzte Motorradfahrer nach Unfall mit Auto bei Gruol

23.05.2020

von Polizei

Vorfahrt genommen: Zwei verletzte Motorradfahrer nach Unfall mit Auto bei Gruol

© Pixabay

Die Polizei war im Einsatz (Symbolfoto).

Am Freitagabend sind zwei Motorradfahrer bei einem Unfall bei Gruol verletzt worden. Sie fuhren laut Polizei aufeinander auf, weil sie wegen eines Autos, das ihnen die Vorfahrt nahm, abrupt abbremsen mussten.

Am Freitagabend gegen 19 Uhr fuhr laut Polizei eine 53-Jährige mit ihrem Toyota Prius auf der L390 von Groul kommend. Sie wollte nach links auf die B463 abbiegen.

Als sie bereits teilweise auf die bevorrechtigte Bundesstraße eingefahren war, erkannte sie, dass sich von links aus Richtung Empfingen zwei Motorradfahrer nähern und hielt an. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Zweitere Motorradfahrer kann nicht rechtzeitig bremsen

Der erste, vorausfahrende 38-jährige Motorradfahrer bremste seine Honda stark ab, passierte den bereits stehenden Toyota Prius und kam zum Stillstand.

Der ihm nachfolgende 30-jährige Suzuki-Fahrer konnte laut Polizei nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte in das Heck der bereits stehenden Honda, so dass beide Motorradfahrer zu Fall kamen.

Beide kommen in die Klinik

Der Suzuki-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn mit dem Hubschrauber in eine Klinik. Der Honda-Fahrer erlitt leichtere Verletzungen. Auch er kam in eine Klinik.

Während der Unfallaufnahme war die B 463 nur einspurig befahrbar und musste laut Polizei kurzzeitig voll gesperrt werden. Es sei zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen gekommen.

Diesen Artikel teilen: