Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Spezialist auf vier Pfoten: Brandmittelspürhund hilft bei der Spurensicherung in Tailfingen

13.09.2019

Von Holger Much

Spezialist auf vier Pfoten: Brandmittelspürhund hilft bei der Spurensicherung in Tailfingen

© Holger Much

Maya war beim Brandfall Schlitzohr im Einsatz.

Die Ermittlungen zum Brand des ehemaligen Gasthauses Schlitzohr in Tailfingen gehen weiter. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Am Freitag traf mit einem besonders ausgebildeten Vierbeiner aus Stuttgart Unterstützung ein.

Maya ist eine kleine, weiß-braun gefleckte Jack-Russel-Terrierdame. Die zweijährige Hündin ist ausgebildet im Erschnüffeln von Brandbeschleunigern.

Der Jack-Russel-Terrier ist ein richtiger Polizeihund

Der Jack-Russel ist ein richtiger Polizeihund, gehört daher sozusagen dem Land, lebt aber bei seinem Chef, Oberkommissar Markus Neutz vom Polizeipräsidium Stuttgart. Diese beiden bilden ein Team.

Maya hat eine feine Nase

„Maya wurde darauf trainiert, Mittel zur Brandbeschleunigung zu erschnüffeln“, erläutert Markus Neutz. Jedesmal, wenn die feine Nase des Tieres richtig lag, bekam es ein Leckerli.

Mit Leckerli zur Beweisaufnahme

Deshalb gehört ein kleiner Leckerlispender in Knochenform quasi mit zur offiziellen Dienstausrüstung des Oberkommissars. Und wenn Maya fündig wurde, kommt der Spender zum Einsatz, was Maya auch ganz genau weiß.

Maya ist zwei Jahre alt. Seit ungefähr drei Monaten ist sie im Dienst der Polizei.

Brandruine wurde mit einem Bauzaun gesichert

Am Freitagmittag betraten Markus Neutz und seine Kollegen in weißen Schutzanzügen mit Atemschutzmasken den Brandort. Das Gasthaus Schlitzohr wurde mittlerweile ringsum mit einem Bauzaun gesichert.

Spezialist auf vier Pfoten: Brandmittelspürhund hilft bei der Spurensicherung in Tailfingen

© Holger Much

Das „Schlitzohr“ wurde mit einem Bauzaun gesichert.

Bei der Gelegenheit kam auch Brandmittelspürhündin Maya zum Einsatz. In einem ehemaligen Gasthaus, gibt Neutz zu bedenken, gibt es natürlich einige Substanzen, die als Brandbeschleuniger wirken können.

An verdächtigen Stellen wird gegraben

An den Stellen, an denen der Hund dann verdächtige Spuren entdeckt, so erläutert Thomas Kalmbach, Pressesprecher der Polizeidirektion Tuttlingen, wird in den Brandtrümmern gegraben. Die Proben werden dann im Labor untersucht.

Dort kann im Optimalfall festgestellt werden, ob Brandbeschleuniger vorhanden ist. Es kann eventuell sogar festgestellt werden, um welches Mittel es sich handelt.

Beamte suchen die Umgebung ab

Zur selben Zeit waren zahlreiche Beamte im weiteren Umfeld des abgebrannten Gebäudes unterwegs, um in Wiesen und im Gebüsch mit Stöcken nach Beweismitteln zu suchen.

Vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung

Im ehemaligen Wirtshaus Schlitzohr in Tailfingen ist in der Nacht zum Donnerstag ein Feuer ausgebrochen. Die Gaststätte brannte dabei komplett aus.

Spezialist auf vier Pfoten: Brandmittelspürhund hilft bei der Spurensicherung in Tailfingen

© Holger Much

In der Nacht zum Donnerstag brannte das Gasthaus Schlitzohr vollkommen aus.

Vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung lautet der Verdacht, den die Brandermittler der Kriminalpolizei hegen.

Kein Hinweis auf technische Brandursache

Wie die Polizei bereits am Donnerstagnachmittag mitteilte, ergaben sich bei der Begehung des Brandortes durch Kriminaltechniker keinerlei Anhaltspunkte auf das Vorliegen einer technischen Brandursache.

Deswegen fokussiert die Kripo ihre Ermittlungen jetzt auf den Nachweis einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Brandstiftung. Ein Tatverdacht besteht bislang nicht.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Hinweise sind bei der Polizei noch keine eingegangen. Zur Schadenshöhe gibt es bislang keine Schätzungen. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei bittet darum, verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld des Brandortes umgehend mitzuteilen (Telefon 07433/264-0 oder 07432/955-0).

Diesen Artikel teilen: