Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fussball

Neuer Fußballchef bei der TSG Balingen: Eugen Straubinger beerbt Uwe Haußmann

30.07.2020

Von Marcel Schlegel

Neuer Fußballchef bei der TSG Balingen: Eugen Straubinger beerbt Uwe Haußmann

© TSG

Bekannte Gesichter bei der TSG Balingen mit neuen Aufgaben: Heinrich Sülzle (künftig Aufsichtsratsvorsitzender), der scheidende Abteilungsleiter Uwe Haußmann und dessen Nachfolger Eugen Straubinger (von links).

Die Nachfolge von Uwe Haußmann bei der TSG Balingen ist geklärt: Eugen Straubinger wird die Fußball-Abteilung nach deren Ausgliederung als neuer Vorsitzender übernehmen.

Vom Schulleiter zum Abteilungsleiter: Eugen Straubinger wird die Fußballer der TSG Balingen künftig als deren Vorsitzender anführen. Das gaben die Verantwortlichen des Kreisstadtvereins um Fußball-Geschäftsführer Jan Lindenmair am Freitag bekannt – und damit just an jenem Tag, an dem Straubinger als Schulleiter der Balinger Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Damit hat sich auch aufgeklärt, warum sich die Balinger mit der Bekanntgabe des Nachfolgers vom scheidenden Abteilungsleiter Uwe Haußmann nun doch etwas Zeit ließen. Haußmann, der die Fußballabteilung seit 2007 an- und sie mit in die Regionalliga führte, hatte seinen Rückzug in den Ehrenamts-Ruhestand schon Anfang Juni angekündigt.

Straubinger, zuvor bereits Mitglied der TSG-Jugendleitung, wolle seinen Fokus auch auf den Nachwuchs des erklärten Ausbildungsverein legen, heißt es in der Mitteilung. Und weiter: „Mit Eugen Straubinger an der Spitze hoffen wir, dass der TSG Balingen der nächste Schritt in Richtung Professionalisierung gelingen kann.“

Aufsichtsrat mit Sülzle und Kraut wird kommen

Mit dem Personalwechsel verbunden ist die Ausgliederung der Fußballer aus dem Hauptverein, die die TSG für September anpeilt. Unter Straubinger als Chef eines dann neuen Fußballvereins möchte der Balinger Viertliga-Klub seine interne Organisation personell neu anordnen und graduell umstrukturieren. Dazu gehöre auch die erstmalige Installation eines Aufsichtsrates, der nach der Ausgliederung als Kontroll- und Beratungsgremium fungieren soll, wie die Balinger mitteilen. Erste Vertreter dieses Gremiums wurden schon gefunden: Der Rosenfelder Unternehmer Heinrich Sülzle, geschäftsführender Gesellschafter des Hauptsponsors Sülzle Gruppe, wird den Vorsitz übernehmen. Sülzle wolle auf „persönlicher Ebene noch näher an die TSG Balingen heranrücken“, schreibt die TSG.

Dem Aufsichtsrat, für den weitere Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Kommune gefunden werden sollen, wird zudem Andreas Kraut angehören, Vorstandsvorsitzender und CEO vom Balinger Unternehmen Bizerba, das sich bei der TSG seit über 30 Jahren engagiert.

Conzelmann verabschiedet sich aus dem Vorstand

Neben Haußmann, dem langjährigen Chef der Balinger Fußballer, hat sich derweil mit Ralph Conzelmann auch die vormalige Nummer 2 der Abteilung aus der ersten Reihe zurückgezogen – dies schon Ende Mai, wie nun bekannt wurde. „Nach insgesamt 33-jähriger verantwortlicher Vereinstätigkeit musste ich erkennen, dass meine Ansprüche mutmaßlich überholt oder schlicht zu ambitioniert sind und daher mein Engagement unverhältnismäßig hoch war“, teilte der 51-Jährige zu seinem freiwilligen Rückzug mit. „Ich begleite den Verein aber weiterhin wohlgesinnt und unterstütze daher die neue Vereinsführung und die handelnden Personen gerne“, so Conzelmann weiter. In welcher Form, das ließ der Ex-Vorstand offen.

Conzelmann ist (oder war) seit 1987 als Fußballfunktionär tätig: erst beim FC Tailfingen, dann beim FC 07 Albstadt (bis 2002) und zuletzt bei der TSG Balingen, wo er Haußmann als einer von vier Abteilungs-Vize unterstützte. Die übrigen beiden sind Suljo Candic und Thomas Pittasch. Der frühere Sport- und jetzige PR-Redakteur, der den Lokalsport im Kreis auch zahlreiche Jahre im Auftrag unserer Zeitung begleitete, reiht sich in eine ganze Liste von Rücktritten und Rochaden ein, die sich beim Kreisstadtklub seit Winter 2019 vollzogen, angefangen mit den Jugendtrainern Mario Kienle, Markus Roth und Manfred Flohr. Es folgten: die Trainer und Co-Trainer Ralf Volkwein, Rainer Huss und Joachim Koch, die Spielleiter Egon Welther (Scout beim SV Fellbach) und Nicco Walter (wieder zurückgekehrt), Sportvorstand Alexander Schreiner, Jugendvorstand Marc Schuster und Nachwuchschef Christian Krampulz (kehrt wohl zurück zum SV Gruol). Manche gingen freiwillig – andere wurden gegangen.

Auch bei der Suche nach neuen Führungspersonen für den sportlichen und den Nachwuchsbereich sei man schon weit vorangeschritten, teilte Geschäftsführer Jan Lindenmair mit.

Heute in Göppingen – inklusive ZAK-Ticker

Die TSG Balingen bestreitet heute um 15.30 Uhr beim 1. Göppinger SV das WFV-Pokal-Viertelfinale (zur Vorschau). Der Zollern-Alb-Kurier tickert live (zum Ticker). Die Regionalliga-Saison beginnt für die TSG am 5. September (14 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den VfR Aalen. Die Balinger haben mittlerweile den Dauerkarten-Vorverkauf eröffnet.

Diesen Artikel teilen: