Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rosenfeld

Mallorca, Bulgaria, Rosenfeld: Mike Candys legt beim „Summer Cube“ auf

29.05.2019

Von Rosalinde Conzelmann

Mallorca, Bulgaria, Rosenfeld: Mike Candys legt beim „Summer Cube“ auf

© Rosalinde Conzelmann

Die Geschwister Judith und Matthias Jetter freuen sich auf die zweite Auflage des „Summer Cube". Dieses Mal an zwei Tagen.

Das „Summer Cube“ soll wachsen, das war das Ziel des jungen Orgateams bei der Premiere 2018. Die Macher halten Wort: Am 14. und 15. Juni steigt die zweite Auflage des Festivals – dieses Mal wird an zwei Tagen in dem 25 mal 25 Meter großen Gerüstwürfel abgetanzt.

Das „Summer Cube“ ist im Grunde genommen eine Familiensache, denn die Geschwister Judith, Matthias und Johannes Jetter haben es gemeinsam mit ihren Freunden Kevin Deckert, Torsten und Sophia Gambach sowie Benedikt Sautter aus der Taufe gehoben. Mit dem Ziel, Leben und Action in ihr verschlafenes Heimatstädtchen zu bringen, in dem alle gerne leben.

Eine perfekte Premiere

Die Premiere am 16. Juni 2018 mit Elektromusik war ein voller Erfolg. Auch, weil sich die Wolken am Himmel wenige Stunden vor Festivalbeginn verzogen haben. Judith Jetter schwärmt: „Es war perfekt, die Stimmung klasse und alle begeistert.“ Auch wenn das Ziel von 1000 Besuchern um wenige Hundert unterschritten wurde und ein kleiner finanzieller Verlust eingefahren wurde.

Der Gerüst-Würfel, dem das „Summer Cube“ seinen Namen verdankt, war noch nicht abgebaut, da haben sich die Macher schon Gedanken über die zweite Auflage gemacht. Schließlich haben die angesagten DJ‘s einen vollen Terminkalender und müssen frühzeitig gebucht werden und auch das Sportgelände auf dem Bochinger ist in Rosenfeld stark frequentiert.

Sponsorensuche hat begonnen

Die jungen Veranstalter haben sich auch schon wieder auf die Sponsorensuche gemacht. Ein wichtiger Part im Konzept, denn ohne finanzielle Unterstützung von außen könnten sie das Festival nicht stemmen. Zumal sie moderate Eintrittspreise verlangen wollen und der Aufwand mit Auf- und Abbau, Security und der Verpflichtung bekannter DJ’s das Budget ordentlich belastet. Allein der Aufbau des fünf Meter hohen Gerüstwürfels dauert mehrere Tage. Doch es sieht gut aus, kann Judith Jetter vermelden. Der Großteil der bisherigen Unterstützer ist wieder im Boot und ein paar neue sind auch am Start.

Ibiza, Bulgaria, Rosenfeld

Das „Summer Cube“ soll nicht nur junge Menschen zusammenbringen und vor allem Spaß machen, es soll auch Rosenfeld bekannter machen. Das ist den Festivalmachern schon gelungen. Lachend sagt Judith Jetter: „Ibiza, Bulgaria, Rosenfeld – das hört sich doch klasse an.“ Diese Namen stehen im Tourneeplan des bekannten Schweizer DJ Mike Candys, der am Samstag mit Electric Dipole Moment, kurz EDM, die Partygäste bei Laune halten wird.

Musik aus den 90ern

Zum Auftakt am Freitag, 14. Juni, wollen die Veranstalter dieses Mal auch „ältere Semester“ vom Sofa holen. DJ Sean Finn, ebenfalls eine Größe in der Musikszene, wird ab 18 Uhr 1990er und 2000er Mashup auflegen. „Das ist Mucke, die richtig fetzt“, sagt Judith Jetter.

Zum Relaxen und Abhängen in den Lounges passen Streetfood, Süßigkeiten und angesagte Cocktails. Für einen reibungslosen Ablauf werden die jungen Veranstalter an beiden Tagen von zahlreichen freiwilligen Helfern sowie den Weinberghexen aus Rosenfeld und den Feuerhexen aus Balingen unterstützt.

Spaß an erster Stelle

Auch bei der zweiten Auflage steht der Spaß an erster Stelle. „Wir wollen keinen großen Reibach machen“, betont Judith Jetter, die sich aber wünschen würde, dass die 1000-Besucher-Marke dieses Mal geknackt wird. „Und natürlich wäre es klasse, wenn wir tolles Wetter hätten“, ergänzt ihr Bruder Matthias.

Das „Summer Cube“ geht am Freitag, 14. Juni, von 18 bis 1 Uhr und am Samstag, 15. Juni, von 15 bis 1 Uhr über die Bühne.

Diesen Artikel teilen: