Balingen

Gymnasiasten haben Kampagne entwickelt: „Saubere Stadt Balingen“ startet jetzt

27.06.2022

von Pressemitteilung

Gymnasiasten haben Kampagne entwickelt: „Saubere Stadt Balingen“ startet jetzt

© Paul Bossenmaier

Die Schüler des Gymnasiums Balingen freuen sich gemeinsam mit der Stadtverwaltung Balingen über die Umsetzung der Kampagne.

Die Kampagne der Gymnasiasten hat die Verantwortlichen der Verwaltung offensichtlich überzeugt: Seit kurzem sind im Stadtbild die Großflächenplakate der gymnasialen Werbeagentur Greenway Forward zum Thema „Saubere Stadt Balingen“ zu sehen.

Der Wirtschaftskurs des Balinger Gymnasiums hat im Zuge des von der IW Köln initiierten Junior-Programms die Werbeagentur Greenway Forward gegründet. Die Aufgabe für die Agentur bestand in der Entwicklung einer Cross-Marketing-Kampagne im Auftrag der Stadt Balingen zum Thema „Saubere Stadt Balingen“.

Verschiedene Kritik aus der Bevölkerung und der Presse hat angeregt, dass Balingen deutlich mehr für die Sauberkeit und Mülltrennung im gesamten Stadtbild unternehmen sollte. Durch die vorhandene vielfältige Gastronomie und den Einzelhandel, gepaart mit den Orten, an denen sich gerne viele Menschen draußen treffen und aufhalten, wird zwangsläufig mehr Müll produziert.

Ziel: Balinger und Besucher sensibilisieren

Das Ziel der Kampagne ist es, die Bewohner auf diese Problematik aufmerksam zu machen und gemeinsam aktiv an einer Lösung zu arbeiten. Unter dem Motto „eine Stadt, eine Mission“, soll jeder Einzelne mithelfen, das Problem in den Griff zu bekommen.

Mit der Aufgabenstellung, die Stadt Balingen durch bewussteren Umgang mit der Umwelt sauber zu halten und die Bevölkerung auf die Müllproblematik aufmerksam zu machen, sind vielfältige Maßnahmen Rund um die Themen Umwelt, Vermüllung und Ökologie entstanden. Dabei legte die Junior-Firma Wert darauf, mit positiven Anreizen statt mit negativen Restriktionen zu arbeiten.

In einer umfassenden Präsentation wurde die ausgearbeitete Kampagne im Mai vor dem Gemeinderat vorgestellt. Mülleimer, die spielerisch über einen Basketballkorb befüllt werden, Mülleimer mit Füllstandmesser und integrierter Müllpresse, die Bevölkerungsaktion „Aufräumen und gleichzeitig fit werden durch Plogging“, einen Gärtnerei-Wettbewerb zur nachhaltigen Aufhübschung von Grünstreifen im Stadtbild, ein Aschenbecher to go sowie Fassaden- beziehungsweise Straßenbegrünung an der B27 waren im Ideenportfolio enthalten.

Beeindruckt von der Professionalität der Schüler wurde die Kampagne vom Gemeinderat begeistert angenommen.

Plakate zum Beginn der Umsetzung

Vergangene Woche wurde der Startschuss gesetzt: Die ersten Großflächenplakate der Kampagne zur Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger sind nun im Stadtbild zu sehen.

Der Aufruf an die Bevölkerung gilt: Jede und jeder kann ohne großen Aufwand mitmachen und damit ihren oder seinen Beitrag zu mehr Qualität, Nachhaltigkeit und Sauberkeit in Balingen leisten.

Diesen Artikel teilen: