Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rosenfeld

Der erste Schritt für die Sanierung ist getan: Der Rosenfelder Kirchturm ist eingerüstet

27.03.2020

von Privat

Der erste Schritt für die Sanierung ist getan: Der Rosenfelder Kirchturm ist eingerüstet

© Daniel Seeburger

Die Sanierung hat begonnen, das Gerüst ist schon fast angelegt.

Die Rosenfelder Stadtkirche wird in den nächsten Monaten umfassend saniert. Die Arbeiten dazu sind jetzt angelaufen. So richtig los geht es allerdings frühestens im Mai.

Nach der Planung durch das Architekturbüro Jetter in Dürrwangen und langer Zeit des Wartens auf erforderliche Gutachten und Genehmigungen durch das Landesdenkmalamt ist nun die Außenrenovierung der Stadtkirche Rosenfeld angelaufen. Derzeit wird das Gerüst am Turm gestellt durch die ortsansässigeFirma Jetter Gerüstbau.

Schutztunnel für Fußgänger

Die erste Maßnahme, bevor überhaupt mit der Renovierung begonnen werden kann, sind genaue Schadenskartierungen vom Gerüst aus, die das Landesdenkmalamt verlangt: zum einen für die Natursteinbereiche, zum andern im Holztragwerk der Turmhaube. Das Abplatzen von Sandsteingesimsen war die Hauptursache, die eine baldige Renovierung nötig machte. So ist schon seit 2019 der Fußgängerweg durch einen Schutztunnel gesichert.

Zusammen mit dem Landesdenkmalamt wird dann ein Sanierungskonzept erstellt. Mit den eigentlichen Baumaßnahmen kann daher voraussichtlich frühestens im Mai begonnen werden.

Fertig bis zum nächsten Winter

Die Verbundkirchengemeinde Rosenfeld-Isingen hofft nun auf einen zügigen Verlauf der Renovierungsmaßnahme, damit der Turm bis zum nächsten Winter wieder sicher und schön dasteht.

Die Turmfalken, die seit einigen Jahren im Kirchturm brüten, wurden schon im Frühjahr 2019 erfolgreich umquartiert – durch das Anbringen des Falkenkastens im Obergeschoss des benachbarten Gemeindehauses. Auch heuer sind sie schon wieder dort eingezogen.

Flugöffnungen für Fledermäuse

Es wird ebenfalls darauf geachtet, dass die Flugöffnungen für Fledermäuse zu ihrem Sommerquartier im Turm zugänglich bleiben.

Nach abgeschlossener Turmrenovierung wird auch mit der Außenrenovierung des Kirchenschiffes begonnen werden.

Für die teure Renovierung dieses touristischen Wahrzeichens der Stadt Rosenfeld erarbeitet die Kirchengemeinde derzeit auch eine Spendenkampagne.

Diesen Artikel teilen: