Albstadt

Artistik, Quatsch und Wasserspektakel: Zirkus Charles Knie begeistert die Zuschauer in Albstadt

06.08.2023

Von Pascal Tonnemacher

Artistik, Quatsch und Wasserspektakel: Zirkus Charles Knie begeistert die Zuschauer in Albstadt

© Pascal Tonnemacher

Der Zirkus Charles Knie machte Halt in Albstadt. Mit dabei: das Wasserspektakel.

Die Künstlerinnen und Künstler des Zirkus Charles Knie haben in Albstadt Halt gemacht. Das wird dabei geboten. Mit Fotostrecke.

Eine Show, die jeden begeistert: Das versprach Geschäftsführer Sascha Melnjak im Gespräch mit dem ZAK allen, die zu einer Aufführung des Zirkus Charles Knie auf Langenwand in Tailfingen kommen.

Und hat mit den Vorführungen am Wochenende sicherlich sein Wort gehalten. Das können der Autor und dessen Kinder attestieren. Eine letzte Show in Tailfingen ist am Montag zu sehen, danach zieht der Tross nach Rottweil weiter. Im Oktober stoppt die Tour dann noch mal in der unmittelbaren Region: in Balingen. Tickets gibt es vor allem online.

Doch was können Besucherinnen und Besucher erwarten? Zuviel soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Die kurzweiligen und bisweilen spektakulären Auftritte leben auch vom Überraschungsmoment.

Fotostrecke
/
Das Publikum auf Langenwand folgt gespannt den Vorführungen.

© Pascal Tonnemacher

Doch wird auch mal in die Show integriert, wie hier bei den Papageien.

© Pascal Tonnemacher

Bis auf einzelne Plätze war das Zirkuszelt am Sonntagvormittag ausverkauft.

© Pascal Tonnemacher

Nah am Geschehen ist man auf jedem Sitzplatz.

© Pascal Tonnemacher

Mikhail Milla ist Tempojongleur und besticht durch Multitasking.

© Pascal Tonnemacher

Die Papageien folgen Laura Urunova, machen es sich hier „bequem“.

© Pascal Tonnemacher

Lässt einen erstaunen: die Magic-Show der Jidinis. Die Tricks und Illusionen mit Kisten und Tüchern bringen die Zuschauer zum Grübeln: Wie machen die das?

© Pascal Tonnemacher

So beweglich wäre man gerne: Lorenzo Bernardi ist Kontorsionist und kann kann sich verbiegen und winden wie eine Schlange ...

© Pascal Tonnemacher

... doch wiederum genauer zielen als seine tierischen Kollegen.

© Pascal Tonnemacher

Die Show mit Laser und Feuer kann sich sehen lassen.

© Pascal Tonnemacher

Wer empfindlich auf die Lichter reagieren könnte, wird gebeten, für diesen Teil der Show das Zelt zu verlassen.

© Pascal Tonnemacher

Räder auf und Nerven aus Drahtseilen: die kolumbianische „Truppe Robles“ ungesichert in luftiger Höhe.

© Pascal Tonnemacher

Alle 7 überqueren gleichzeitig das Seil – Weltrekord.

© Pascal Tonnemacher

Lässt für einen Lacher auch mal die Hosen runter: Comedy-Star César Dias.

© Pascal Tonnemacher

Gesangseinlagen und mehr gibt es auf der Bühne über dem Manegen-Eingang zu bestaunen.

© Pascal Tonnemacher

Die Künstlerinnen und Künstler bedanken sich für den Besuch.

© Pascal Tonnemacher

Standing Ovations: Den Zuschauern in Albstadt hat es gefallen!

© Pascal Tonnemacher

90 Artistinnen und Artisten aus zwölf verschiedenen Nationen bieten dabei wie versprochen eine gut zweistündige Show für Jung und Alt. Die Zelte sind klimatisiert, auch die Stände mit Essen und Getränken sind überdacht – für Familien gerade an Nachmittagen wie am Sonntag mit strömendem Regen ideal.

Zirkus (fast) ohne Wildtiere

Heraus sticht, dass wie angekündigt keine Wildtiere im Zirkus auftreten (von Papageien abgesehen). Die Show mit den Hunden begeistert vor allem auch die jüngeren Gäste.

Das Wasserspektakel rundet einige Auftritte ab und setzt ihnen die Krone auf. Das gibt es nicht häufig zu sehen. Genau so ungewöhnlich, aber sehenswert ist (vor allem in Kombination) die Lasershow.

Dem Zirkus Charles Knie gelingt es, die ganze Bandbreite an erwarteten Zirkus-Auftritten abzudecken, ohne dabei belanglos oder gewöhnlich zu sein: vom unterhaltsamen Quatsch mit dem preisgekrönten Clown César Dias über spektakuläre Artistik (auch in luftiger Höhe) und musikalischen Einlagen bis hin zu Illusionstricks mit Kisten und Tüchern.

Diesen Artikel teilen: