Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dautmergen

Zu teuer für Dautmergen: Gemeinde verzichtet auf den barrierefreien Umbau der Bushaltestellen

16.07.2020

Von Daniel Seeburger

Zu teuer für Dautmergen: Gemeinde verzichtet auf den barrierefreien Umbau der Bushaltestellen

© Daniel Seeburger

Die Bushaltestelle am Rössle-Areal.

Die drei Bushaltestellen in Dautmergen werden nicht barrierefrei umgebaut. Die Baumaßnahme sei zu teuer, so die Auffassung der Gemeinderäte.

Dautmergen ist eine kleine, strukturschwache Gemeinde. Logischerweise sitzt das Geld dort nicht so locker, man dreht jeden Cent zweimal um, bevor er ausgegeben wird. Jede Investition, die getätigt wird, überlegen sich die Gemeinderäte ganz genau.Nachdem im bundeseinheitlichen Personenbeförderungsgesetz die Städte und Gemeinden dazu aufgefordert worden sind, bis Ende 2021 die Bushaltestellen grund...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: