Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schömberg

Verschont von den Schließungen: „Broldes Garten“ in Schörzingen darf weiter verkaufen

30.03.2020

Von Daniel Seeburger

Verschont von den Schließungen: „Broldes Garten“ in Schörzingen darf weiter verkaufen

© Daniel Seeburger

Steffi Brolde aus Schörzingen in ihrem Geschäft.

Die aktuelle Coronakrise trifft auch die Wirtschaft. Und hier im Besonderen die Klein- und Kleinstunternehmen. Es gibt aber auch Ausnahmen. „Broldes Garten“ in Schörzingen beispielsweise. In Schömberg sind die Einzelhändler unter dem Dach des Handels- und Gewerbevereins (HGV) organisiert – und die treffen die vorübergehenden Schließungen empfindlich.

Ein Kleinstunternehmen, das von den behördlich verfügten Schließungen nicht betroffen ist, ist „Broldes Garten“ in Schörzingen. Steffi und Gerd Brolde betrieben seit über 25 Jahren einen kleine Gärtnerei, in der nach den strengen Richtlinien des Naturlandverbandes vor allem Obst und Gemüse vermarktet wird. Das kleine Unternehmen, in dem eine Vollkraft und mehrere Teilzeitkräfte mitarbeiten, biete...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: