Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Verkehrsunfall auf der B 463 bei Weilstetten: Für 39-jährigen Fahrer kommt jede Hilfe zu spät

09.02.2020

Von Daniel Seeburger

Verkehrsunfall auf der B 463 bei Weilstetten: Für 39-jährigen Fahrer kommt jede Hilfe zu spät

© Daniel Seeburger

Für den Fahrer des Autos kam jede Hilfe zu spät

Am Sonntagmorgen ereignete sich auf der B 463 bei Weilstetten ein schwerer Verkehrsunfall. Der Fahrer, der alleine im Auto war, starb an der Unfallstelle.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge fuhr der 39-jährige Fahrer mit seinem Toyota Corolla vermutlich aus Balingen in Richtung Albstadt. In einer lang gezogenen Rechtskurve zwischen Dürrwangen und Weilstetten kam er aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum. Das Auto rutschte danach die Böschung hinunter.

B 463 war komplett gesperrt

Für den Mann kam jede ärztliche Hilfe zu spät. Gemeldet wurde der Unfall um 7.35 Uhr. Im Einsatz waren rund 30 Feuerwehrleute aus Balingen und Frommern. Sie waren mit hydraulischem Rettungsgerät angerückt. An der Unfallstelle waren ein Notarzt und drei DRK-Kräfte.

Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße in beiden Richtungen voll gesperrt.

Diesen Artikel teilen: