Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Tagung in Meßstetten: Sportkreis Zollernalb steht künftig unter präsidialer Führung

11.11.2019

von Pressemitteilung des Sportkreises

Tagung in Meßstetten: Sportkreis Zollernalb steht künftig unter präsidialer Führung

© Rüdiger Wysotziki

Sportkreis-Präsident Hendrik Rohm (links) und WLSB-Präsident Andreas Felchle (rechts) zusammen mit den Geehrten Erhard Karle (Zweiter von links) und Dieter Payean.

Die Neufassung der Mustersatzung des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) wirkt sich auch auf den Sportkreis Zollernalb aus.

Zum Sportkreistag in Meßstetten begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Rolf Niggel Bürgermeister Frank Schroft, den WLSB-Präsidenten Andreas Felchle, Bürgermeister Anton Reger aus Albstadt und die beiden Sportkreispräsidenten Thomas Zwick aus Sigmaringen und Karl-Heinz Wachter aus Rottweil. Sportkreis (SK)-Vorsitzender Hendrik Rohm ging in seinem Rechenschaftsbericht auf aktuelle Themen des Sports, wie die Kampagne „Wir sind mehr als Sport“ der Sportbünde Baden-Württembergs, die Diskussion um das Thema E-Sport und die Studie zur „Entbürokratisierung bei Vereinen und Ehrenamt“ des Normenkontrollrates Baden-Württemberg ein. Zudem informierte er über die Auswirkungen des Geldwäschegesetzes für Vereine, den Sportstättenbau und das Finanzierungssystem des WLSB.

Einwandfreie Buchführung

Finanzreferent Wolfgang Eppler erläuterte die Finanzsituation der Berichtsjahre 2017 und 2018 anhand der Haushaltpläne. Eine einwandfreie Buchführung bestätigte Kassenprüfer Lorenz Ritter. Patricia Bodmer vom gastgebenden TSV Meßstetten führte die Entlastung des gesamten Sportkreisrates durch.

Wechsel an der WLSB-Spitze

WLSB-Präsident Andreas Felchle ging auf die vorbereitende Planung zum Solidarpakt IV von Seiten der Sportbünde ein. Außerdem kündigte er eine große Personalveränderung im WLSB an. Am 20. Juni 2020 werde Hauptgeschäftsführer Heinz Mörbe beim WLSB-Tag in Stuttgart verabschiedet. Er bedankte sich bei Hendrik Rohm für dessen aktive Mitarbeit im WLSB-Vorstand und fünf weiteren Gremien und Ausschüssen des WLSB.

Hendrik Rohm ist jetzt Präsident

Die anstehende Satzungsänderung erläuterte Hendrik Rohm. Grund für die Änderung ist die Neufassung der WLSB-Mustersatzung für Sportkreise von 2017.

Neben der Neufestsetzung von Delegiertenzahlen für die Fachverbände im Kreis hat die Umbenennung des SK-Vorstandes in SK-Präsidium die größte Außenwirkung. Ab sofort führt Hendrik Rohm den Sportkreis als Präsident zusammen mit sechs Vizepräsidenten.

Die Führungsriege nach den Wahlen

Hendrik Rohm, der seit 1995 den Sportkreis leitet, wurde wiedergewählt. Die weitere Führung setzt sich nach den Wahlen wie folgt zusammen: Vizepräsident Vereine: Muzaffer Canga (Schützengilde Hechingen), Vizepräsidentin Frauen: Dorothee Hummel-Wagner (TSV Ebingen), Vizepräsident Jugend: Jörg Hammermeister (TSV Burladingen), Vereinsvertreter: Gerhard Fischer (Schützenverein Frommern), Verbandsvertreter Tennis: Martin Sülzle (TG Rosenfeld), Verbandsvertreter Handball: Ralf Hauer (TV Hechingen), Referent Deutsches Sportabzeichen: Karlheinz Munz (FV Meßstetten), Referent Öffentlichkeitsarbeit: Alfred Sauter (FV Meßstetten), Referentin Jugend: Tabea Hauer (TSV Ebingen), Kassenprüfer: Anton Reger (TSV Meßstetten). Als Delegierte zum Landessportbundtag des WLSB am 20. Juni in Stuttgart wurden Rolf Niggel, Manfred Biffar, Wolfgang Eppler (SK-Mitarbeiter), Karin Begenat (TV Bitz), James Lausmann (TSV Bisingen) und Rita Westhauser (Herzgruppe Ebingen) gewählt.

Zwei Ehrenmitglieder

Ralf Hauer, Fachverbandsvertreter Handball, erhielt die Sportkreis-Ehrennadel in Bronze, Rolf Niggel die WLSB-Ehrennadel in Silber. Die Sportkreis-Ehrennadel in Gold ging an Rudolf Münz (Vereinsvertreter), Frank Zacke (Fachverbandsvertreter Tischtennis) und Ulla Rohm (Referentin Schule/Verein). Zusammen mit Andreas Felchle ernannte Hendrik Rohm mit Erhard Karle und Dieter Payean die ersten beiden Ehrenmitglieder des Sportkreises Zollernalb. Karle war von 1969 bis Oktober dieses Jahres Vorsitzender des Sportvereins Unterdigisheim, Payean leitet seit 1960 den TSV Bisingen.

Diesen Artikel teilen: