Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Schule im „Home Office“: Balinger Schulleiter sehen darin keine Lösung auf längere Dauer

26.03.2020

Von Benjamin Rebstock

Schule im „Home Office“: Balinger Schulleiter sehen darin keine Lösung auf längere Dauer

© Manfred Jahreis / pixelio.de

Wie auf dem Symbolfoto zu sehen ist, sind die Klassenzimmer in den Schulen momentan leer.

Die Schulen sind wegen des Coronavirus geschlossen, doch der Unterricht geht weiter – über digitale Medien. Seit mehr als einer Woche büffeln die Balinger Schüler ihren Unterrichtsstoff im Home-Office. Der ZOLLERN-ALB-KURIER hat sich bei den Schulleitern der Balinger Schulen umgehört, wie die erste Woche so lief.

Seit mehr als einer Woche sind die Schulen in Baden-Württemberg wegen des Coronavirus geschlossen. Die Schüler befinden sich im „Home-Office“, wie es neudeutsch genannt wird.Statt Schulpflicht gilt Schulverbot Auch in Balingen sitzen die Schülerinnen und Schüler aus Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Gemeinschaftsschulen, Gymnasien oder Berufsschulen plötzlich zu Hause. Statt Schulpflicht g...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: