Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Winterlingen

Rossmann-Neubau in Winterlingen: Bauphase hat begonnen

19.06.2020

von Pressemitteilung

Rossmann-Neubau in Winterlingen: Bauphase hat begonnen

© Privat

Freuen sich, dass die Bauphase begonnen hat: Das Bild zeigt die Vorstandsmitglieder der VR Bank eG Heuberg-Winterlingen mit den Bürgermeistern Michael Maier (Winterlingen) und Markus Zeiser (Straßberg).

Seit einigen Wochen stehen auf dem Gelände am interkommunalen Gewerbegebiet am Winterlinger Ortseingang die Bagger. Die Nahversorgung in Straßberg und Winterlingen bekommt mit dem Rossmann-Drogeriemarkt im Gewerbegebiet Vogelherd/Längenfeld einen neuen Schub.

Lange haben sich die Bürger von Winterlingen und Umgebung dies gewünscht. Seit Jahren gibt es Überlegungen, ob und wie ein Drogeriemarkt in Winterlingen angesiedelt werden kann (wir berichteten).

Regionale Bank ist Investor

Als Investor konnte die ortsansässige VR Bank eG Heuberg-Winterlingen gewonnen werden. Um dieses Projekt zu ermöglichen, hat der kommunale Zweckverband zusammen mit den Vorständen der Bank die Rahmenbedingungen geschaffen.

Das Projekt wurde von den Gemeinden sehr positiv aufgenommen.

Eröffnung vielleicht schon im Oktober

Der Drogeriemarkt wird eine Verkaufsfläche von circa 730 Quadratmetern haben und bietet über 40 Parkplätze. Die Fertigstellung ist für Herbst 2020 geplant.

Wenn alles nach Plan läuft, kann der Drogeriemarkt im Oktober eröffnet werden.

Die Projektentwickler setzen alles daran, auch ortsansässige und lokale Unternehmen für das Bauprojekt zu gewinnen.

In der Region, für die Region

Somit profitiere bei der Auftragsvergabe auch die heimische Wirtschaft. „Im aktuellen Niedrigzins-Umfeld ist der Bereich Immobilienvermietung eine weitere Ertragsquelle, die notwendig ist, damit wir zukunftsfähig bleiben“, heißt es von Seiten der Bank. „Dieses Projekt schafft langfristig neue Arbeitsplätze und fördert die Region.“

Diesen Artikel teilen: