Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Nachwuchs im Fokus: Am Abend vor dem Bike-Marathon steigt in Ebingen wieder der City Sprint

09.07.2019

Von Larissa Bühler

Nachwuchs im Fokus: Am Abend vor dem Bike-Marathon steigt in Ebingen wieder der City Sprint

© Moschkon

Am Freitag steigt der City Sprint.

Kleine Helden ganz groß unter diesem Motto steht der Freitagabend vor dem Bike-Marathon auch in diesem Jahr wieder. Beim City Sprint messen sich die Nachwuchsbiker ab 17 Uhr auf dem Rundkurs in der Ebinger Innenstadt.

Von der U 9 bis zur U 17 fahren die Kids durch die Innenstadt. Dabei machen die ältesten Jahrgänge den Anfang. In Sachen Teilnehmer war zuletzt noch Luft nach oben.

Das hat aber weniger mit dem City Sprint als mit der Konkurrenz an anderen Orten zu tun. Das lässt auch die Anzahl der antretenden Lokalmatadoren sinken. „Da gleichzeitig Nachwuchsbundesliga in St. Ingbert ist, wirkt sich dies natürlich auf die Starterzahlen im Bereich U 15 und U 17 aus“, erklärt Bernhard Mast-Sindlinger, Trainer bei der RSG Zollern-Alb.

„Wir haben verschiedene Überlegungen angestellt, wie man doch vielleicht beim City Sprint dabei sein kann. Aber es ist dann einfach zu knapp, erst am Samstag hin zu fahren.“

Erste Rennen für die Jüngsten

In den jüngeren Klassen ist die RSG zahlenmäßig etwas besser vertreten, doch auch hier wäre noch Luft nach oben. „In den unteren Altersklassen spielt sicherlich eine Rolle, dass wir im Moment kaum Kinder haben, die regelmäßig Rennen fahren“, räumt Mast-Sindlinger ein.

Dennoch kündigt er noch einige Nachmeldungen an, schließlich ist ein Heimrennen wie der City Sprint doch etwas ganz Besonderes. „Wenn da die Eltern, Oma, Opa und Bekannte an der Strecke stehen, dann ist das für die Kinder schon toll“, weiß auch Mast-Sindlinger. „Und ich weiß von vielen RSG-Fahrern aus den vergangenen Jahren und auch von meinen eigenen Kindern: Beim City Sprint am Ende auf der Bühne auf dem Podest zu stehen, gehört zu den coolsten Erfahrungen.“ Die will sich der Nachwuchs nicht entgehen lassen.

Konzept überzeugt

Während insgesamt der Großteil der im Vorfeld gemeldeten Kids aus Albstadt stammt, sind jedoch auch andere Orte vertreten. Aus Balingen, Bisingen, Burladingen, Dautmergen und Meßstetten stehen Nachwuchsbiker in den Listen, aber auch kreisfremde Teilnehmer wie zum Beispiel aus Unterensingen, Inzigkofen, Leonberg, Horb oder Freiburg haben ihr Kommen angekündigt. Und auch international ist der City Sprint gefragt, vereinzelt sind Starter aus der Schweiz dabei.

„Es hat sich bewährt, den City Sprint nur für die Kinder zu veranstalten“, betont Gerhard Renz vom organisierenden SC Onstmettingen.

Auch abseits der City-Sprint-Strecke wird am Freitag gefahren. Im Vorjahr gab es am Bürgerturmplatz einen Parcours für die Kleinsten, „und das wollten wir zum Jubiläum nun noch toppen“, erklärt Renz.

Die Idee: ein Pumptrack, auf dem nicht nur der Nachwuchs, sondern auch die älteren Biker antreten können. „Ich denke, das wird noch einmal zusätzlich ein schöner Magnet“, blickt Renz voraus.

Diesen Artikel teilen: