Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Mit dem Schrecken davongekommen: Defekt in Pelletofen sorgt für Feuerwehreinsatz in Hartheim

02.02.2020

Von Holger Much

Mit dem Schrecken davongekommen: Defekt in Pelletofen sorgt für Feuerwehreinsatz in Hartheim

© Holger Much

Schnell vorbei war am Sonntag der Feuerwehreinsatz in der Hartheimer Enzianstraße.

Eine Verpuffung in einem Pelletofen in einem Wohngebiet in Hartheim rief am Sonntag gegen 11 die Feuerwehrabteilungen Meßstetten und Hartheim auf den Plan. Löscharbeiten waren nicht notwendig, niemand kam zu Schaden.

Wegen eines technischen Defektes kam es am Sonntag Vormittag gegen 11 Uhr zu einer Verpuffung in einem Pelletofen in einem Wohngebiet in Hartheim. Die Feuerwehrabteilungen Meßstetten und Hartheim rückten mit 30 Mann aus.

Wie Ralf Smolle, Gesamtkommandant der Feuerwehr Meßstetten vor Ort erklärte, kamen die betroffenen Bewohner in der Enzianstraße mit dem Schreck davon. Löscharbeiten waren nicht notwendig.

Ein Trupp mit Gasmasken untersuchte den Ofen, der dann von den Feuerwehrleuten sicherheitshalber stillgelegt wurde. Nun muss, so erläuterte Ralf Smolle, kommende Woche der Kundendienst klären, was die Ursache des technischen Defektes ist. Am Haus entstand keinerlei Schaden, verletzt wurde niemand.

Diesen Artikel teilen: