Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

MTB-Experten treffen sich im Mekka für Mountainbiker zum dreitägigen Kongress

18.09.2019

Von Holger Much

MTB-Experten treffen sich im Mekka für Mountainbiker zum dreitägigen Kongress

© Holger Much

Tim Staudte und Tilman Sobek von "Absolut GPS", Sandra Strähler von "Trink Regional", Larissa Söll von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Zollernalbkreises, Albstadts Tourismuschef Martin Roscher sowie Albstadts Produktmanager Mountainbike Stefan Fischer (von links) bereiten den MTB-Tourismuskongress in Albstadt vor.

Vom 12. bis 14. Mai 2020 findet der sechste deutsche MTB-Tourismuskongress in Albstadt statt. Über 150 Fachleute tauschen sich unter dem Motto „Roots“ über die Zukunft des boomenden Mountainbike-Marktes aus. Der ZAK ist Medienpartner.

Albstadt, sagt Tilmann Sobek, Geschäftsführer von „Absolut GPS“ und Vorstandsmitglied des Mountainbike-Tourismusforums, sei in der MTB-Szene nicht nur ein bekannter Begriff, sondern ein, so lobt er wörtlich, „Mekka für Mountainbiker“.

Die „Bikezone“ im Höhenflug

Das soll nicht nur so bleiben, das soll sich steigern: Mit seiner Kombination aus hochwertigen Wanderangeboten sowie ausgetüftelten Mountainbikestrecken, betont Martin Roscher, hat Albstadt den Anspruch, im MTB-Bereich mit seiner „Bikezone“ die führende Region des Landes zu werden.

Der ZAK ist als Medienpartner dabei

In Deutschland wiederum, weiß Tilman Sobek, hat die MTB-Szene den Ehrgeiz, eine der Top-5 Destinationen weltweit zu werden. Daher freut sich Albstadts Tourismuschef Martin Roscher, dass der sechste Mountainbike-Tourismuskongress im Jahr der MTB-Weltmeisterschaft in Albstadt stattfindet. Der ZOLLERN-ALB-KURIER ist als Medienpartner mit dabei.

150 Experten aus dem In- und Ausland

Vom 12. bis 14 Mai 2020 werden über 150 Experten aus dem In- und Ausland in der Ebinger Festhalle zusammenkommen, um unter dem Motto „Roots“, also „Wurzeln“, Themen rund um das Mountainbiken historisch, gesellschaftlich und touristisch/wirtschaftlich zu beleuchten.

Auch die MTB-Guidingtagung wird in Albstadt stattfinden

Es wird simultan übersetzt, um dem internationalen Charakter gerecht zu werden. Die sechste deutsche MTB-Guidingtagung findet ebenfalls in Albstadt am 27. März statt.

Mountainbiken steht vor einem Höhenflug

Die Szene wächst, weiß Tilman Sobek, Mountainbiken stehe vor einem Höhenflug, an dem Albstadt mit seiner Bikezone teilhaben möchte. Der Erfolg, zu dem auch die Ausarbeitung des Masterplanes Tourismus 2030 beiträgt, stellt sich bereits ein.

Lorbeer für die „Bikezone“

So bekam die „Bikezone“ dieses Jahr auf der CMT den Outdoor-Award verliehen. Zudem wurde Albstadt angefragt, im November bei der 7. internationalen Tagung Aktiv-Rad-Outdoor Tourismus 2019 dabei zu sein.

Albstadt wird als Destination weiter etabliert

Der sechste deutsche MTB-Tourismuskongress ist daher ein willkommener weiterer Aspekt, Albstadt als Mountainbikedestination weiter fest zu etablieren. Das Gewicht und die große Bedeutung dieser internationalen Veranstaltung in Albstadt, betont Martin Roscher im Pressegespräch daher, reiche daher weit über den anstehenden Höhepunkt der MTB-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr hinaus.

Starke Partner an der Seite

Tatkräftige Unterstützung findet diese hochkarätige Veranstaltung neben dem ZAK als Medienpartner auch durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Zollernalbkreises. Die WFG, erläutert Larissa Söll, unterstützt den Kongress finanziell wie personell. Auch „Trink Regional“, der Verbund der Getränkehersteller Imnauer Mineralquellen, Stingel und Lehner, betont Sandra Strähler, freut sich, bei diesem Anlass mit von der Partie zu sein.

Diesen Artikel teilen: