Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bisingen/Balingen

Kurioser Streit um eine Ampelanlage an der B27 bei Bisingen: Frau Fecker zieht den Stecker

14.05.2019

Von Klaus Irion

Kurioser Streit um eine Ampelanlage an der B27 bei Bisingen: Frau Fecker zieht den Stecker

© Klaus Irion

Seit Mittwoch ist die Ampel an der B27-Ausfahrt bei Bisingen-Steinhofen wieder in Betrieb. Damit endet nach über einem Jahr der verkehrstechnische Teil eines kuriosen Streits um die Stromversorgung der kompletten Ampelanlage. Juristisch ist der Fall aber noch in der Schwebe.

Es geht um Strom in der Not. Es geht um eine zunächst nicht bezahlte Stromrechnung. Und nun geht es um ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die provisorische Ampel an der B27-Ausfahrt Bisingen-Steinhofen sorgt für eine nicht alltägliche Posse.

Es ist der 29. Mai 2018. Sabrina Fecker-Seibold arbeitet wie jeden Tag auf ihrem großen Geflügelhof zwischen Balingen-Engstlatt und Bisingen-Steinhofen, als zwei Mitarbeiter der Straßenmeisterei auf das Gelände kommen und sie ansprechen. „Wo denn das Stromkabel eingesteckt werden soll, wollten die beiden von mir wissen.“ Eine provisorische AmpelanlageHofbesitzerin Fecker-Seibold ist völlig perple...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: