Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Große Sprünge auf dem Blumersberg: Dirt-Park in Meßstetten ist eröffnet

31.07.2019

von Volker Schweizer

Große Sprünge auf dem Blumersberg: Dirt-Park in Meßstetten ist eröffnet

© Volker Schweizer

Rauf und runter: Die jungen Meßstetter haben gestern den Dirt-Park auf dem Blumersberg in Beschlag genommen.

In Meßstetten gibt es eine neue Attraktion: einen Dirt-Park. Am Mittwoch wurde er eröffnet und im Sekundentakt gleich einer ersten Bewährungsprobe unterzogen.

Die Kinder und Jugendlichen waren nicht zu halten: Schon bevor Bürgermeister Frank Schroft zusammen mit Gemeinderäten, dem Planer und dem Baunternehmer symbolisch ein rotes Band zerschnitt, drehten sie eine Runde nach der anderen – zum Teil gab es schon akrobatische Sprünge zu sehen.

Rund 300 Meter lange Rundstrecke

Der Dirt-Park befindet sich auf dem Blumersberg. Auf einem ehemaligen, rund 2000 Quadratmeter großen Bolzplatz wurde innerhalb einer Woche aus rund 500 Kubikmetern Erdaushub eine rund 300 Meter lange Rundstrecke angelegt, die über verschieden große Rampen und Stock und Stein führt.

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

Am Mittwoch wurde die neue Freizeitanlage auf dem Blumersberg ihrer Bestimmung übergeben. Unser Redakteur Volker Schweizer war vor Ort.

/
Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Impressionen von der Einweihung des Dirt-Parks in Meßstetten

© Volker Schweizer

Die sogenannte Jumpline für Fortgeschrittene setzt sich aus vier Hügeln zusammen, die höchste Erhebung misst zwei Meter. Aber auch Anfänger kommen nicht zu kurz – iIhnen bietet ein kleinerer Pumptrack die Möglichkeit, sich auszuprobieren.

500 Unterschriften gesammelt

Zwischen Idee und Umsetzung liegt genau ein Jahr. Andreas Berger und Manuel Schempp hatten die Bürgerfragestunde in der Juli-Sitzung des Gemeinderates genutzt, um für einen Dirt-Park neben dem geplanten Spiel- und Freizeitgelände zu werben. Sie überreichten dem Rathaus-Chef gleich auch einen Stapel mit über 500 Unterschriften.

Startrampe ist Highlight

Und wie man sieht, waren ihre Mühen nicht umsonst. Bürgermeister Frank Schroft zeigte sich am Mittwoch begeistert, musste er doch eingestehen, dass es bislang nur „wenige attraktive Freizeitmöglichkeiten“ in Meßstetten gibt. Das absolute Highlight für ihn ist die Startrampe, wo sich die Biker mit Karacho in den Parcours stürzen können.

Brechsand sorgt für Griffigkeit

Mit der Planung hatte die Stadt Meßstetten Holger Blum, der in Taifingen den Bike-Park betreibt, beauftragt. Er zeigte sich bei der Einweihung sicher, dass die vielen Fahrvarianten keine Langeweile aufkommen lassen. Der verwendete Brechsand sorge für die richtige Griffigkeit. Wer mit Power fahre, erreiche nach einer Runde Maximalpuls.

Große Sprünge auf dem Blumersberg: Dirt-Park in Meßstetten ist eröffnet

© Volker Schweizer

Bei der offiziellen Einweihung (von links): die Gemeinderäte Doris Vivas (Frauenliste), Alfred Sauter (Bürgerliste), Tarzisius Eichenlaub (Freie Wählervereinigung) und Ernst Berger (CDU), Bürgermeister Frank Schroft, Bauunternehmer Kuno Moser, Planer Holger Blum und die Initiatoren Andreas Berger und Manuel Schempp.

Die Modellierung des Geländes übernahm Kuno Moser. Der Obernheimer Unternehmer, der früher ein leidenschaftlicher BMX-Fahrer war, hat auch schon den vor einem Jahr in Frommern eingeweihten Dirt-Park erstellt.

Ein richtiger Traum ist entstanden

Die Initiatoren waren am Mittwoch natürlich ebenso im Glück. „Ein richtiger Traum ist entstanden“, meinte Andreas Berger. Manuel Schempp animierte die Besucher der kleinen Feierstunde, sich aufs Rad zu schwingen. Der Park sei für Jung und Alt geeignet.

Kosten liegen bei rund 20.000 Euro

Rund 20.000 Euro wurden in die Anlage investiert. Der Park grenzt an das künftige Sport- und Freizeitgelände, das die Stadt im nächsten Jahr umsetzen will. In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat den dafür erforderlichen Bebauungsplan beraten. Es tut sich also einiges auf Meßstettens höchster Erhebung.

Diesen Artikel teilen: