Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Winterlingen/Straßberg

Großbaustelle auf der B463 zwingt zu langen Umwegen: So wird der Verkehr umgeleitet

20.05.2019

Von Volker Schweizer

Großbaustelle auf der B463 zwingt zu langen Umwegen: So wird der Verkehr umgeleitet

© Volker Schweizer

Während der Baustelle auf der B463 müssen sich die Autos und Lastwagen durch Straßberg und Winterlingen quälen.

Der Startschuss für eine rund sechswöchige Großbaustelle auf der B463 bei Straßberg und Winterlingen ist gefallen.

Auf einer Länge von viereinhalb Kilometern wird der schadhafte Belag zwischen der Einmündung zur L453 bei Straßberg und dem Anschluss zur L 449 bei Winterlingen saniert.

Kosten liegen bei 4,5 Millionen Euro

Dafür muss der Bereich bis voraussichtlich Ende Juni voll gesperrt werden. Die Kosten, die der Bund trägt, belaufen sich auf rund viereinhalb Millionen Euro. Autofahrer müssen sich auf lange Umwege einstellen.

Fotostrecke

/
Während der Baustelle auf der B 463 müssen sich die Autos und Lastwagen durch Straßberg und Winterlingen quälen.

© Volker Schweizer

Im ersten Schritt wird der Belag abgefräst.

© Volker Schweizer

Die Umleitung ist ausgeschildert.

© Volker Schweizer

Gesperrt ist die Winterlinger Steige ab der Firma Teufel bis zur Abzweigung nach Benzingen. Der Verkehr wird von Albstadt aus über Straßberg und Kaiseringen umgeleitet und fädelt bei Benzingen wieder auf die Bundesstraße ein. Der Verkehr aus Richtung Sigmaringen rollt durch den Winterlinger Kernort, weiter nach Bitz und von dort über die L360 nach Ebingen.

Diesen Artikel teilen: