Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Festakt und Tag der offenen Tür: Anbau der Kindervilla in Balingen wird eingeweiht

19.09.2019

von Jasmin Alber

Festakt und Tag der offenen Tür: Anbau der Kindervilla in Balingen wird eingeweiht

© Eda Aslan/Lieblingsfoto

Das gesamte Kindervilla-Team freut sich über den Anbau – und auf die Feier zu dessen Einweihung.

Nach mehreren Monaten Bauzeit sind die Bauarbeiten für den Anbau an die Kindervilla in Balingen nun abgeschlossen. Dort gibt es nun Raum für zehn weitere Krippenplätze.

ANZEIGE

Freundlich, einladend und mit genügend Möglichkeiten ist der Anbau der Kindervilla in der Hopfstraße gestaltet. Es gibt eine Küchenecke mit Tisch und Stühlen für die Kleinen, Waschräume mit kleinen Toiletten, eine Garderobe einen Schlafraum und natürlich viel Platz zum Spielen und Toben.

Anfang September sind dort die ersten fünf Kinder mit ihren Erzieherinnen bereits eingezogen. In der Kinderkrippe, deren Träger ein Verein ist (siehe Infokasten links), gab es bisher 20 Plätze. Durch den zusätzlichen Raum im neuen Anbau kann eine weitere Gruppe gegründet werden, sodass bis Anfang 2020 insgesamt 30 Kinder in der Kindervilla betreut werden können. Damit die qualifizierte Betreuung gesichert ist, wurde das Team um vier Mitarbeiterinnen aufgestockt.

Bauherr Schäfer hat auch Fördermittel beantragt

Rückblick: Im Herbst 2018 haben die Bauarbeiten begonnen. Die Kindervilla liegt auf einem separaten Grundstück der Firma CC Schäfer. Eigentümer und Bauherr ist deren Geschäftsführer Jürgen Schäfer. Er habe auch die Fördergelder für den modernen Anbau beantragt, erzählt Rebekka Schwab-Jaber. Sie ist von Beginn an Vorsitzende des Vereins Kindervilla und arbeitet auch in der Krippe als Erzieherin. Sie und das ganze Team ist Schäfer sehr dankbar. „Er hat damit sehr viel für die Stadt gemacht“, betont sie.

Die Krippe bietet, zusätzlich zu den Angeboten in städtischen Einrichtungen weitere Betreuungsplätze. Rebekka Schwab-Jaber lobt die gute Zusammenarbeit mit der Stadt.

Feier am Wochenende, 22. und 23. September

Dass der Neubau nun bezugsfertig ist, wird am Wochenende gefeiert. Bereits am Freitagabend findet die offizielle Eröffnung mit geladenen Gästen – darunter sämtliche am Bau beteiligten Personen, Elternbeirat und Vertreter aus der (Kommunal-)Politik. „Damit möchten wir uns bei allen bedanken“, sagt Rebekka Schwab-Jaber.

Am Sonntag, 22. September, sind alle Interessierten eingeladen, sich beim Tag der offenen Tür (11 bis 17 Uhr) ein Bild von der Kindervilla und natürlich vom Anbau zu machen. Zu diesem Festtag wurden auch alle Kinder, die seit der Eröffnung 2011 in der Kindervilla betreut wurden, und ihre Eltern eingeladen.

Neben Informationen über das Betreuungsangebot dürfen die Besucher ein buntes Programm erwarten. Basteln und Kinderschminken dürfen da natürlich nicht fehlen. Ein Foodtruck von „Streetfood CaSa“ ist vor Ort, außerdem gibt es Kaffee und Kuchen.

Das Kind im Mittelpunkt

„Wir möchten den Kindern in unserer Einrichtung eine kindgerechte Entwicklung und Erziehung bieten“, lautet die Leitlinie des pädagogischen Konzepts der Kindervilla. Es baut auf mehreren Grundsätzen auf. Das Kind und dessen persönliche Bedürfnisse sollen immer im Vordergrund stehen.

Leiterin Annemarie Schwab und Rebekka Schwab-Jaber, der die organisatorische Leitung obliegt, können auf qualifizierte Mitarbeiterinnen zählen. „Wir sind ein eingespieltes Team, das sehr gut harmoniert“, sagt Rebekka Schwab-Jaber.

Das Konzept der Kindervilla sieht zudem einen durchdachten Tagesablauf vor. „Wir haben uns alles selbst erarbeitet“, blickt sie zurück. Die Mitarbeiterinnen richten sich stets flexibel nach den Kindern – nicht nur in der Eingewöhnungszeit.

Denn jedes Kind soll sich in der Balinger Kindervilla wohl, sicher und geborgen fühlen, Lob und Anerkennung erfahren. Das spiegelt auch das neue Motto „Leben, Lieben, Lachen“ wider. Und dank des Anbaus gibt es jetzt noch mehr Raum zum Spielen, Lernen und Entwickeln.

Ein Verein ist Träger der Kindervilla

Der gemeinnützige Verein Kindervilla-Balingen e. V. ist Träger der Ganztageseinrichtung. Er wurde 2007 ins Leben gerufen. Der Träger ist insbesondere für die personelle Besetzung und die wichtigen Rahmenbedingungen der Kindervilla verantwortlich. Am 2. Mai 2011 wurde die Kinderkrippe eröffnet. Seither wurden dort mehr als 100 Kinder betreut. Der Verein ist auf Spenden angewiesen. Auch für die Einrichtung des Neubaus hat der Verein Spenden erhalten.

Betreuung für Kinder bis drei Jahre

Die Kindervilla ist montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr geöffnet. Es wird Ganztagesbetreuung (maximal 50 Stunden wöchentlich) sowie Vor- oder Nachmittagsbetreuung (jeweils bis 25 Stunden pro Woche) angeboten.

Das ganze Jahr über sind nach telefonischer Vereinbarung Besichtigungstermine möglich. Betreut werden Kleinkinder ab dem dritten Lebensmonat bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres.

Diesen Artikel teilen: