Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rottweil

Fachhaus Schneider in Neukirch schließt: Grund ist verändertes Kaufverhalten der Kunden

24.06.2019

von Jasmin Alber

Fachhaus Schneider in Neukirch schließt: Grund ist verändertes Kaufverhalten der Kunden

© Jasmin Alber

Erst 2012 wurde die 500 Quadratmeter große Ausstellungshalle neu gebaut. Seit Freitag läuft der Abverkauf. Auf vorrätige Ware gibt es hohe Rabatte.

Im Fachhaus Schneider gehen nach Ende der Sommersaison die Lichter aus. Die Geschäftsführung des Fachgeschäfts für Gartenmöbel, Grills und Campingartikel hat sich schweren Herzens zu diesem Schritt entschieden.

Der Beweggrund für die endgültige Schließung sei das veränderte Einkaufsverhalten der Kundschaft in den vergangenen Jahren – vor allem durch den Online-Handel. „Es ist immer schwieriger geworden“, heißt es von Seiten des Unternehmens.

Einzelhandel vor Ort verliert immer mehr an Bedeutung

Das Internet sei ein starker Konkurrent. Ein Verkauf ohne Preisnachlässe und Rabattaktionen sei im Geschäft vor Ort kaum mehr möglich gewesen.

Der Schritt, das traditionsreiche Geschäft zu schließen, ist den Inhabern nicht leicht gefallen. Dennoch: Sie hören jetzt auf, bevor sie aufgrund der wirtschaftlichen Lage zur Schließung sozusagen gezwungen werden: „Wir schließen nicht, weil wir müssen, sondern weil wir wollen“, so die Geschäftsführung, deren Dank den Kunden gebührt.

Mitarbeiter wurden rechtzeitig informiert

„Es ist natürlich sehr schade und wir bedauern es sehr.“ Alle Mitarbeiter hätten immer viel Spaß bei der Arbeit gehabt. Die Belegschaft wurde bereits zeitnah über die anstehende Schließung informiert. Für sie heißt es nun, sich eine neue Arbeitsstelle zu suchen.

Voraussichtlich Ende August wird das Fachhaus Schneider in Rottweil-Neukirch zum letzten Mal geöffnet haben. Der Räumungsverkauf läuft seit Freitag. Im Abverkauf gibt es satte Rabatte auf alle vorrätigen Artikel des gut sortierten Fachgeschäfts.

Wie es in den Räumen weitergeht, ist noch offen

Noch möchte man sich nicht dazu äußern, was mit den großen – fortan leerstehenden – Verkaufs- und Ausstellungsräumen geschieht.

Übrigens: Von der Schließung unberührt ist das benachbarte Unternehmen Schneider Rollladen- und Sonnenschutztechnik, das im Jahr 2009 von der Firma Fachhaus Schneider abgespalten wurde. Hier geht auch künftig der Betrieb weiter.

Einblicke in die Firmenhistorie

Das Unternehmen wurde am 2. Januar 1966 von Erwin Schneider in der Schömberger Straße in Rottweil-Neukirch gegründet. Hier wurden Aluminium-Fensterbänke, Regenschutzschienen und Jalousien gebaut. Im Laufe der Jahre wurde der Betrieb ständig erweitert, das Produktangebot ausgebaut.

1975 verkaufte im Eisenwarengeschäft Eisen-Schneider – dieses Geschäft wurde 1980 weiterverkauft – die ersten Gartenmöbel.

Anfang der 1980er-Jahre ist schließlich der Neubau im Gewerbegebiet Eferen eröffnet worden. Der Erfolg als Baufachmarkt wollte sich zunächst nicht einstellen, sodass 1987 das Augenmerk auf den Verkauf von Campingzubehör, Zelten, Gartenmöbeln und Grills gelegt wurde. Mit Erfolg: Das Freizeitangebot wurde stetig erweitert. 1998 und 2012 baute man neue Ausstellungshallen mit jeweils 500 Quadratmetern Fläche.

Auch der Bereich Rollladen- und Sonnenschutz wurde stetig erweitert und 2009 in die eigenständige Firma Schneider Sonnenschutztechnik ausgelagert.

Diesen Artikel teilen: