Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rosenfeld

Erfolgsgeheimnis für den Rosenfelder Teamcup: Kameradschaft, Fairness und tolle Sportler

06.09.2019

Von John Warren

Erfolgsgeheimnis für den Rosenfelder Teamcup: Kameradschaft, Fairness und tolle Sportler

© TGR

Bei so einem gigantischen Wanderpokal für die Turniersieger, der sich in jedem Vereinsheim gut macht, lohnt sich auch eine weite Anreise. Das Team des TC Herrenberg, das 2017 den Pokal in die Höhe stemmte, hatte für das Turnier extra seine Nummer eins aus Serbien eingeflogen.

Der Sparkassen-Teamcup der Tennisgemeinschaft Rosenfeld geht in diesem Jahr in die 26. Runde. Mit weit über 150 Spielerinnen und Spielern gehört das Turnier zu den teilnehmerstärksten im Tennisbezirk E.

ANZEIGE

Nach der Jubiläumsausgabe vor rund einem Jahr findet an diesem und am kommenden Wochenende der Sparkassen-Teamcup in Rosenfeld statt.

Erfolgsgeheimnis für den Rosenfelder Teamcup: Kameradschaft, Fairness und tolle Sportler

© Privat

Beim Teamcup wird kein Ball aufgegeben.

Am Samstag und Sonntag sind die Senioren (Damen 40 und 50 sowie Herren 40 A/, 50 A/B und 60) dran, vom 13. bis 15. September dann die aktiven Herren und Damen.

Vorfreude seit Monaten

Seit Monaten ist die Vorfreude auf das Turnier groß, die ehrenamtlichen Organisatoren und Helfer haben wieder ordentlich mit angepackt, um zwei schöne Turnierwochenenden auf die Beine zu stellen.

Der Teamcup lebt auch vom guten Beisammensein zwischen den Gästen und den Rosenfelder Vereinsmitgliedern, die Erstere auch mal für das Wochenende in ihren vier Wänden aufnehmen.

„Besonders groß geschrieben wird bei uns die Fairness und Kameradschaft, was sich auch durch das gemeinsame Frühstück und Abendessen widerspiegelt“, sagt Harald Weisser, der erste Vorsitzende der TG Rosenfeld.

Dank an die Tennisfreunde in Balingen und Ostdorf

Seinen Dank richtet der TGR-Vorsitzende auch an die Tennisvereine BTG Balingen und TC Ostdorf, die ihre Plätze für das Turnier zur Verfügung stellen.

Das Erfolgsgeheimnis

Der Teamcup wird zum 26. Mal ausgetragen. Kontinuität ist das Erfolgsgeheimnis der Traditionsveranstaltung, sagt Organisator Martin Sülzle. „Mister Teamcup“, wie er intern genannt wird, sagt: „ Dank unserer Mitglieder, die uns dabei unterstützen, sind wir in der Lage, das Turnier Jahr für Jahr auszurichten. Ohne diese Helfer würde es nicht gehen.“

Die Pokale: 95 Zentimeter hoch

Nicht zu vergessen: die gute Unterstützung der Sponsoren. So wartet der Teamcup auch mit gutem Preisgeld von 2500 Euro und einem rund 95 Zentimeter großen Wanderpokal auf. Als Leistungsklassenturnier können die ambitionierten Sportler zudem noch wertvolle Punkte zur Verbesserung ihrer Klasse sammeln.

All das führt dazu, dass der Teamcup weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt ist. Der TG Rosenfeld ist wichtig, dass sich die Spieler auf dem Großen Heuberg wohlfühlen. „Und das tun sie offensichtlich auch: Das beweisen Teams wie Nicolai Konstanz, die jedes Jahr mit zwei Mannschaften zu uns kommen“, sagt Sülzle.

Regionaler Davis-Cup

Gespielt wird nach dem Format des Davis-Cups. Bei allen Wettbewerben, mit Ausnahme der aktiven Herren, besteht ein Team aus mindestens zwei Teilnehmern, die pro Begegnung zwei Einzel und anschließend ein Doppel spielen. Bei den aktiven Herren besteht eine Mannschaft aus mindestens vier Spielern, die ihre zwei Einzel und ein Doppel parallel austragen.

Die „Player‘s Night“ ist legendär

An beiden Wochenenden gibt es auch wieder einen Partyabend. Die „Player‘s Night“ steht in diesem Jahr unter dem Motto der 1970er-Jahre: Verkleidungen sind mehr als willkommen.

Weitere Infos zum Turnierablauf gibt es auf teamcup.de.

Diesen Artikel teilen: