Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Der Meßstetter Bürgermeister Frank Schroft und seine Frau Ann-Kathrin haben Ja gesagt

27.04.2019

Von Gudrun Stoll

Der Meßstetter Bürgermeister Frank Schroft und 
seine Frau Ann-Kathrin haben Ja gesagt

© Gudrun Stoll

Durchs Spalier der Feuerwehr erreichten Frank und Ann-Kathrin Schroft das Rathaus, wo das Paar bei Sekt und Laugengebäck zum öffentlichen Empfang bat.

Eine solche Hochzeit gibt es in Meßstetten nicht alle Tage. Am Samstag hat der Bürgermeister geheiratet. Ein Freudenfest für die beiden Familien des Paares und für den gesamten Ort. Schließlich hat der aus Burladingen stammende, noch junge Rathauschef eine waschechte Meßstetterin zur Frau genommen.

Die standesamtliche Trauung fand schon voriges Jahr statt. Nun haben Meßstettens Bürgermeister Frank Schroft und seine Ehefrau Ann-Kathrin auch kirchlich geheiratet. Am Samstagnachmittag gaben sie sich in einem ökumenischen Gottesdienst in der Lamprechtskirche das Eheversprechen.

Auszug aus der Kirche
© Volker Schweizer 00:24 min

Die evangelische Pfarrerin Susanne Stephan und ihr katholischer Amtskollege Pfarrer Dr. Joseph Kaniyodickal gestalteten den zugleich festlichen und heiteren Gottesdienst, dem klassische und moderne Musik ein ganz besonderes Ambiente verliehen.

Schwoba Power und Posaunenklänge

Für die Kapelle „Schwoba Power“ aus Burladingen war es Ehrensache, dem ehemaligen Musikerkameraden einen musikalischen Hochzeitsgruß zu entbieten. Der Obernheimer Bürgermeister Josef Ungermann überraschte seinen Kollegen mit einem fein vorgetragenen Posaunensolo. Er wurde bei Händels Largo an der Orgel von Kantor Michael Eisele begleitet, der im Gottesdienst auch sein Talent als Solosänger unter Beweis stellte und mit Bryan Adams „Everything I do, I do for you“ für Gänsehautstimmung sorgte.

Hoch über Meßstetten im siebten Himmel

Nun wird in der Regel in einem Gottesdienst nicht geklatscht, aber Pfarrerin Susanne Stephan war, ebenso wie die Gäste in der proppenvollen Kirche so angetan von diesem ganz speziell geschnürten musikalischen Paket, dass sie zum Beifall aufforderte. Und der Applaus fiel herzlich und reichlich aus.

Fotostrecke
/
Bürgermeister Josef Ungermann entbot dem Amtskollegen mit einem Posaunensolo seine Glückwünsche

© Gudrun Stoll

Von der Kirche bewegte sich die Hochzeitsgesellschaft über die Hauptstraße zum Rathaus.

© Gudrun Stoll

Die Meßstetter freuten sich mit den Frischvermählten über ihr Glück.

© Gudrun Stoll

Hoch hinauf in den Himmel schickte die Feuerwehr das Paar mit der Drehleiter.

© Gudrun Stoll

Eine große Gästeschar kam zum öffentlichen Empfang.

© Gudrun Stoll

Der Traugottesdienst war sehr gut besucht.

© Gudrun Stoll

Bevor die große Festgemeinde dem Paar beim öffentlichen Empfang im Rathaus Glückwünsche aussprechen konnte, bat die Feuerwehr die Frischvermählten durchs Spalier und schickte sie mit der Drehleiter buchstäblich in den siebten Meßstetter Himmel. Im Anschluss nahmen Frank und Ann-Kathrin Schroft die Glückwünsche Hunderter von Bürgern, Freunden und Familienmitgliedern entgegen. Gefeiert wurde in der Festhalle.

Diesen Artikel teilen: