Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bisingen

Bahn droht wegen maroder Fußgängerbrücke damit, den Schienenverkehr in Bisingen einzustellen

21.06.2019

von Pressemitteilung der Gemeinde

Bahn droht wegen maroder Fußgängerbrücke damit, den Schienenverkehr in Bisingen einzustellen

© Feuerwehr Bisingen

Die Bisinger Feuerwehr und das THW Hechingen waren, als sie am Mittwochabend von der Bisinger Verwaltung gerufen wurden, sofort zur Stelle, arbeiteten bis nach Mitternacht. Der Zugverkehr kann weiter rollen.

Von jetzt auf gleich mussten in den maroden Fußgängersteg über die Gleise Streben eingezogen werden. Andernfalls wäre der Bahnverkehr umgehend zum Erliegen gekommen.

In einer fast schon spektakulären Nacht-Aktion wurden am Mittwoch Stahlstreben in den Fußgängersteg über die Bisinger Bahnlinie eingezogen. Ursprünglich sollte die Baumaßnahme am Montag stattfinden. Doch die Bahn hatte interveniert. Die Arbeiten müssten sofort stattfinden, andernfalls sähe sie sich gezwungen, den Schienenverkehr einzustellen. Die Gemeindeverwaltung reagierte sofort. Mit Hilfe des THW und der Feuerwehr waren die Streben mehrere Stunden später eingezogen.

Brücke ist nicht standsicher

Ortsbauamtsleiter Holger Maier schilderte die Hintergründe folgendermaßen: „Nachdem wir beim Ortstermin am vergangenen Montag den Sanierungsumfang und die weitere Vorgehensweise festgelegt hatten (wir berichteten), hat der Fachingenieur die gesamte Brückenkonstruktion überrechnet.“ Dabei sei zutage getreten, dass die Brücke nicht standsicher ist, dass sie es niemals war – schon als sie 1974 errichtet wurde nicht. Die Maßnahmen seien dann mit den betreffenden Firmen besprochen worden und sollten Montag nächster Woche stattfinden. Die Deutsche Bahn, so Maier, wurde ebenfalls informiert.

Am Mittwochabend wird es ernst

Am Mittwochabend vor Fronleichnam habe sich dann um 19 Uhr ein Mitarbeiter Bahn telefonisch gemeldet und gefordert, „dass die Gemeinde sofort und unverzüglich Sicherungsmaßnahmen vornehmen muss, sonst werde der Bahnverkehr eingestellt.“ Die Verwaltung habe daraufhin mit Hilfe des THW Hechingen und der Feuerwehr Bisingen umgehend gehandelt.

Arbeitseinsatz bis halb zwei in der Nacht

„Es wurden vier Stahlstreben zwischen den aufgehenden Stahlstützen und der Brückenplatte eingeschweißt. Die Aktion konnte um 1.30 Uhr abgeschlossen werden.“ Maier: „Für die Verwaltung war es wichtig, dass sowohl der Bahnverkehr weiterläuft, als auch die Fußgängerbrücke weiterhin benutzt werden kann.“

Diesen Artikel teilen: