Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zollernalbkreis

ZAK-Kollege für fünf Tage: Ein Reportertausch bringt Michael Hesse von Köln nach Balingen

20.05.2019

Von Klaus Irion

ZAK-Kollege für fünf Tage: Ein Reportertausch bringt Michael Hesse von Köln nach Balingen

© Pascal Tonnemacher

Michael Hesse ist Gast auf Zeit beim ZOLLERN-ALB-KURIER.

Michael Hesse ist Redakteur beim Kölner Stadtanzeiger. Diese Woche aber schlüpft er in die Rolle eines ZAK-Redakteurs auf Zeit. Reportertausch nennt sich die Aktion des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger, an dem unser Medienhaus erstmals teilnimmt.

Nein, ein Kulturschock sei der fünftägige Jobwechsel keineswegs, beteuert Michael Hesse. Abgesehen davon, dass sein Arbeitsplatz nun in einer mittelgroßen Kreisstadt und nicht in der Millionenmetropole am Rhein steht, gibt es für ihn im Privaten durchaus Parallelen.

Hesse lebt mit seiner Familie bei Gummersbach im Bergischen Land. Und ja, seine Heimatstadt verrät es, er hat wie viele Sportbegeisterte im Zollernalbkreis auch eine große Affinität zum Handball. Hat selbst in den 1980er-Jahren beim Gummersbacher Stadtrivalen Derschlag hochklassig gespielt.

Ein VfB-Fan aus dem Rheinland

Dass die „Fußball-Liebe“ des 50-Jährigen dem VfB Stuttgart gilt, mag für einen Rheinländer auf den ersten Blick ungewöhnlich sein. „Es war die Zeit der Förster-Brüder, deren Spielweise hat mich zum VfB-Fan gemacht.“

Beruflich liegen seine Wurzeln aber in Köln. Nach dem dortigen Studium der Philosophie, der Politikwissenschaft und der Geschichtswissenschaft war er lange Jahre Politikredakteur beim Kölner Stadtanzeiger.

„Als Philosoph galt man vor Jahren in einer Redaktion eher als Exot.“ Das habe sich für ihn aber um die Jahrtausendwende herum, als die große Debatte um die Stammzellenforschung entbrannte, geändert.

Redakteur im Ressort Recherche

Vor einiger Zeit ist Michael Hesse beim Kölner Stadtanzeiger in das Investigativressort NRW gewechselt, dort hat er zudem einen eigenen Bereich: eine Interview-Seite mit interessanten Persönlichkeiten. „Ein Ressort, das man vor allem in Frankreich besonders hochhält, während in Deutschland eher die Reportage als Königsdisziplin gilt.“

ZAK-Redakteurin beim Mindener Tageblatt

Der ZAK war übrigens eine von drei Zeitungen, die Michael Hesse beim Verlegerverband als Wunsch-Tauschort angegeben hatte. Wir freuen uns, dass es den Kölner Kollegen letztlich tatsächlich zu uns verschlagen hat. Er übernimmt in den fünf Tagen Schreibtisch und Tätigkeit unserer Balinger Redakteurskollegin Lydia Wania-Dreher.

Sie weilt im Rahmen des Reportertausches bis kommendes Wochenende beim Mindener Tageblatt und bringt von dort hoffentlich so viele positive Eindrücke mit wie wir sie auch unserem Kollegen auf Zeit, Michael Hesse, beim ZAK und überhaupt im Zollernalbkreis wünschen.

Mehr zum Reportertausch 2019 lesen Sie hier.

Diesen Artikel teilen: