Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Überempflindlicher Blitzer: Albstadt setzt künftig wieder ausschließlich auf Radartechnik

28.11.2019

Von Dagmar Stuhrmann

Überempflindlicher Blitzer: Albstadt setzt künftig wieder ausschließlich auf Radartechnik

© Dagmar Stuhrmann

Die semistationäre Anlage soll künftig nur noch einmal im Monat für eine Woche zum Einsatz kommen.

Die Albstädter Stadtverwaltung will nach den Problemen mit dem Traffistar-System in Zukunft die Geschwindigkeitsüberwachung wieder ausschließlich mit Hilfe von Radartechnik durchführen.

Die städtische Geschwindigkeitskontrolle steht auf mehreren Beinen: Neben der mobilen Messung mittels Messfahrzeugen gibt es auch die semistationäre Anlage (der Messanhänger) und einen stationären Blitzer in der Neuweilerstraße. Laut Gemeinderatsbeschluss vom September 2018 sollen drei weitere stationäre Anlagen zur Überwachung des seit Juli geltenden nächtlichen Tempo-30-Limits in der Ebingertal...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: