Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schwenningen

Turngau-Gala lockt über 350 Besucher in die Heuberghalle nach Schwenningen

20.10.2019

Von Rolf Schatz

Turngau-Gala lockt über 350 Besucher in die Heuberghalle nach Schwenningen

© Rolf Schatz

Mit dem Tanz "HandClap" eröffnete der Turnverein Schwenningen die Turngau-Gala in der Heuberghalle.

Die 28. Turngau-Gala in der Heuberghalle in Schwenningen wurde ihrem Namen voll gerecht. Eingeladen hatten der Turngau Zollern-Schalksburg und der Turnverein Schwenningen.

Die Turner, Gymnastinnen und Show- und Tanzgruppen aus den Turngauvereinen boten am Samstag Darbietungen in vielfältiger, attraktiver und sportlich hochkarätiger Dimension. Dabei jagte ein Höhepunkt den anderen. Unter den rund 350 Besuchern waren auch Turngauehrenpräsidentin Brigitte Kallenbach und der Gründer der Turngaugala, Dieter Baier. Locker und mit viel Charme führte Dorothee Hummel-Wagner durch den Abend. Turngaupräsident Jürgen Koch bedankte sich beim Turnverein Schwenningen und dessen Vorsitzenden Jürgen Kathofer für die Ausrichtung der Gala.

Gastgeber eröffnen das Programm

Anschließend stellte Bürgermeisterin Roswitha Beck die Gemeinde Schwenningen mit ihren zahlreichen Vereinen kurz vor. Der Sport spiele eine wichtige Rolle, er sei unverzichtbar, denn er verbinde Jung und Alt. Es folgte die Bannerübergabe, die in den Vorjahren beim Gauturn- und Gaukinderturnfest vollzogen wurde. Den Auftakt machte der gastgebende Verein unter der Leitung von Beate Entreß mit einem Jazztanz unter dem Titel „HandClap“. Danach zeigten Lena Wüstemann und Jana Daniel vom TSV Geislingen ihr Können am Balken.

Reise zu unbekannten Inseln

Zu einem besonderem Höhepunkt wurde die Aufführung der Gruppe „Puella - Jugend und Kids“ des Turnvereins Truchtelfingen, die viel Kondition und Koordination erforderte. Die Mädchen belegten Mitte September beim DTB-Deutschlandcup Dance im bayerischen Mering den vierten Platz. Außerdem sicherten sie sich Ende September bei den Deutschen Meisterschaften Gymnastik und Tanz mit ihren Trainerinnen Bettina und Hanna Kurz und Petra Lang einen dritten Podestplatz.

Turngau-Gala lockt über 350 Besucher in die Heuberghalle nach Schwenningen

© Rolf Schatz

"Liebe auf Distanz" lautete der Titel dieses Auftritts des TSV Meßstetten.

Die zwölf Mariposa-Kids des Turnvereins Truchtelfingen, die sich auf Landesebene in der Kategorie GymTaKids den Titel holten, begaben sich unter der Leitung von Stefanie Böhler auf eine Reise über den blaugrünglitzernden Ozean, um neue und bisher unbekannte Inseln zu entdecken. Danach hieß es „Bühne frei“ für die Gruppe Saltatrix des Turnvereins Truchtelfingen, die zusammen mit Sabrina Neumann Übungen mit Bällen, Reifen und einem Band zeigte.

Abstecher nach Spanien

Ein weiteres Feuerwerk zündete das Showteam Mariposa-Jugend aus Truchtelfingen. Unter der Leitung von Stefanie Böhler und Daniel Hülse präsentierten zwölf Sportler die beiden Shows, die erstmals im Rahmen der Weltgymnastrada in Dornbirn im Juli zu sehen waren. Es folgte ein Abstecher nach Spanien. Sieben zwölf- bis 15-jährige Mädchen der Gruppe Puella demonstrierten, wie sich ein Torero bewegt.

Turnkunst ersten Grades

Der TSV Stetten a.k.M. war mit acht Frauen vertreten. Unter der Leitung von Daniela Knobel wurde der Tanz „Electro“ gezeigt. Das Publikum hatte seinen Spaß und ließ sich von der Musik mitreißen. Mit „Liebe auf Distanz“, einer Show aus Tanz und Turnen, setzte die „Gym-(G)old-Gymnastics Gruppe“ des TSV Meßstetten mit ihrer Leiterin Christel Ammann des TSV Meßstetten einen glanzvollen Schlusspunkt.

Bei der Turngau-Gala in Schwenningen folgt ein Höhepunkt nach dem anderen

Rolf Schatz hat sich das Feuerwerk aus Turnen, Tanz und Akrobatik angeschaut und viele Bilder mitgebracht.

/
Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Impressionen von der Turngau-Gala in Schwenningen

© Rolf Schatz

Zwischen den Vorführungen zeigten die besten Turner aus Dotternhausen, Schömberg, Ebingen, Geislingen und Meßstetten an allen olympischen Geräten Turnkunst ersten Grades, wofür sie mit tosendem Applaus belohnt wurden. Es folgte das große Finale. Dabei stellten sich nochmals alle Gruppen, für die verantwortlichen Übungsleiter gab es Blumen.

Diesen Artikel teilen: