Balingen

„Tür zur Arbeitswelt aufgestoßen“: Philipp-Matthäus-Hahn-Schule Balingen verabschiedet Prüflinge

04.07.2023

von Dr. Ines Mayer

„Tür zur Arbeitswelt aufgestoßen“: Philipp-Matthäus-Hahn-Schule Balingen verabschiedet Prüflinge

© I. Mayer

Die Sommerprüflinge 2023 der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule Balingen mit ihren Klassenlehrern, Schulleiter Matthias Bodmer (vorne links), dem Obermeister der Zimmererinnung Daniel Dieringer sowie dem stellvertretenden Schuleiter Martin Schatz (beide rechts neben Bodmer).

175 Berufsschülerinnen und Berufsschüler der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule Balingen haben ihre Prüfungen erfolgreich bestanden und damit den schulischen Teil ihrer Ausbildung abgeschlossen. Es gab 26 Preise und 39 Belobigungen. Einen Traumschnitt von 1,0 schafften die Modenäherin Lea Gomeringer und die Modeschneiderin Rebecca Renz.

Die Sommerprüfungen der Berufsschule sind der Haupttermin in den Handwerksberufen. Die meisten Ausbildungsberufe im Handwerk haben eine Lehrzeit von drei Jahren während die Industrieberufe in der Regel dreieinhalb Jahre vorsehen. In beiden Bereichen kann jedoch bei guten Leistungen eine Lehrzeitverkürzung von einem halben Jahr gewährt werden. So mischen sich im Sommer auch Absolventen in den Ausbildungsberufen Industriemechaniker, Fachinformatik oder Mechatronik unter die Handwerkerschar. Zudem gibt es zweijährige Ausbildungsberufe wie die Modenäher und Modenäherinnen oder die Industrieelektriker und -elektrikerinnen.

Bodmer: Gesamtergebnis kann sich sehen lassen

Die Berufsschulabsolventen wurden von Schulleiter Matthias Bodmer begrüßt und beglückwünscht. Obwohl nicht alle angetretenen Prüflinge das Ziel erreicht hätten, könne sich das Gesamtergebnis doch sehen lassen. Vor allem die 26 Preise und 39 Belobigungen seien ein schöner Erfolg.

Bodmer übergab das Wort an den Innungsobermeister der Zimmerer im Zollernalbkreis, Daniel Dieringer.

Dieringer versicherte den Absolventen, sie hätten nun „die Tür zur Arbeitswelt aufgestoßen“. Es folge noch der praktische Teil der Prüfung, der letzte Schritt zum Gesellenbrief. Auch aus Sicht der Handwerksbetriebe handle es sich um einen Meilenstein, da es nichts Wichtigeres gebe als eine professionelle Ausbildung. Hier gelte sein besonderer Dank auch der Schulleitung und den Lehrkräften der PMHS, die man in der Kreishandwerkerschaft als dualen Partner sehr schätze. Den neuen Junghandwerkern machte Dieringer Mut, auch in den aktuell krisenhaften Zeiten: „Als Fachkräfte im Handwerk sind Sie gefragter denn je!“

Zeugnisse und Auszeichnungen übergeben

Im Anschluss wurden von Schulleiter Matthias Bodmer, den jeweiligen Klassenlehrern und Innungsobermeister Daniel Dieringer die Zeugnisse und Auszeichnungen ausgegeben.

Etliche Schülerinnen und Schüler schafften Traumnoten: Die Modenäherin Lea Gomeringer und die Modeschneiderin Rebecca Renz erzielten sogar einen 1,0-Schnitt. Den ebenfalls beachtlichen Notenschnitt von 1,1 erlangten der Industriemechaniker Luca Simon Gauggel, die Modenäherinnen Jasmin Eisele und Julia Mehlis sowie die Modeschneiderinnen Josephin Kreißl und Sushilla Übelherr. Einen Notendurchschnitt von 1,2 schafften die Modeschneiderin Rebekka Saal und der Zimmerer Micha Böhl.

Folgende Schülerinnen und Schüler wurden ausgezeichnet:

Preise erhielten: Industriemechaniker/-in: Luca Simon Gauggel (Gühring), Jonas Ruben Dinser (Assa Abloy), Jonas Schanz (Diebold), Sarah Frey und Nico Vollmer (Groz-Beckert). Werkzeugmechaniker: Marcel Haug (Blickle). Karosserie-und Fahrzeugbaumechaniker: Steffen Schlegel (Karosserie Garage). Mechatroniker: Luis Lenhart (Groz-Beckert) und Rene Schweinbenz (Blickle). Textil- und Modescheiderinnen: Charlotte Bartels, Rebecca Renz, und Vivian Schatz (Mey); Josephin Kreißl und Rebekka Saal (Trigema) sowie Sushilla Übelherr (Vaude).

Textil- und Modenäherinnen: Jasmin Eisele und Lea Gomeringer (Mey) und Julia Mehlis (Trigema). Zimmerer: Micha Böhl (Rehfuß), Alexander Klaszka (Zehnder) und Dominik Singer (Maag). Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration: Robin Baumgärtner (Groz-Beckert); Jacob Czempiel (DKMS) und Simon Schiebel (Trigonova). Elektronikerin für Geräte und Systeme: Ann-Katrin Binder (Bizerba). Elektroniker für Betriebstechnik: Johan Jevtkovic (Mypegasus).

Belobigungen gingen an: Industriemechaniker/-in: Marcel Julian Ljeskovan und Nico Merz (Groz-Beckert); David Feng Abt, Tabea Baldauf und Deniz Toklu (Gühring) sowie Yannik Schäfer (SMS Maschinenbau). Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker – Karosserieinstandhaltungstechnik: Markus Blersch (Karosseriebau Härle), Dominik Depperschmidt (Identica Humm) und Thomas Kauffmann (Mercedes-Benz VN Pfullingen). Textil- und Modeschneiderinnen: Rumeysa Cengiz und Anja Schindler (Trigema); Antonia Weis (Vaude).

Maschinen- und Anlageführer Textil: Marcel Jerosch (Rössle & Wanner). Malerinnen und Lackiererinnen: Elisa Rieble (Merkt) und Sarah Widmann (Jetter). Tischler/in und Holzmechaniker/in: Jonas Bredefeld (Koch), Mathias Ewinger (AIZ), Julia Hofele und Wencke Jannasch (ANGA) sowie Max Wißmann (Gonser). Zimmerer: Martin Schenk (Henke).

Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik: Max Kästle (DWS Veranstaltungstechnik) und Niclas Wäschle (Vollmer). Elektroniker/in für Geräte und Systeme: David Rösch (Primion). Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration: Dorian Andrej Bögehold und Lisandro Leon Tachlinski (Groz-Beckert); Steffen Brau und Kolja Göttges (CompData); Simon Endreß (KnowWare Engineering); Adrian Franke (Zollernalb Klinikum); Tim Fritz (mowaSystems); Nicolas Hipp (ProTRONIC); Nico Schneider (Binder), Ben Schüch (Bizerba) und Luis Wolter (Stadtwerke Balingen). Fachinformatiker, Fachrichtung Anwendungsentwicklung: Luka Erceg (CompData); Julian David Murray (Mehrer); Jan-Christopher Rosenbaum (Gühring) und Kim-Marvin Schmidt (NetWerk).

Diesen Artikel teilen: