Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nusplingen

St. Peter und Paul in Nusplingen erstrahlt bald wieder in voller Schönheit

30.08.2019

von Volker Schweizer

St. Peter und Paul in Nusplingen erstrahlt bald wieder in voller Schönheit

© Volker Schweizer

In schwindelnder Höhe präsentieren Bürgermeister Jörg Alisch (rechts) und sein Vorgänger Alfons Kühlwein – beides aktive Mitglieder im Förderverein der Friedhofskirche – das Nebeneinander von historischen und neuen Balken.

Vom Turm des Nusplinger Wahrzeichens ist seit einigen Monaten nicht allzu viel zu sehen, Restauratoren aus Heiligenberg sind in akribischer Kleinarbeit zugange, das markante Fachwerk so detailgetreu wie möglich in seinen Urzustand zu versetzen.

Die Aufgabe ist alles anderes als einfach. Weil es sich um ein geschichtsträchtiges und ortsbildprägendes Gebäude handelt, sind strenge Auflagen des Denkmalschutzes zu berücksichtigen. Es soll möglichst viel alte Substanz für die Nachwelt erhalten werden. Vor einem Austausch untersuchen die Experten in schwindelnder Höhe jeden Balken auf Herz und Nieren. An vielen Stellen muss das historische Fac...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: