Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Frommern

St.-Paulus-Kirche in Frommern: Am 15. März trifft Meditation auf Orgelkunst

09.03.2020

Von Benjamin Rebstock

St.-Paulus-Kirche in Frommern: Am 15. März trifft Meditation auf Orgelkunst

© Benjamin Rebstock

Kirchenmusiker Alexander Rohm organisiert am Sonntag, 15. März, in der St.-Paulus-Kirche in Frommern eine Wort- und Sprechmeditation zum Kreuzweg.

Alexander Rohm, Heilig-Geist-Kirchenmusiker, hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Am Sonntag, 15. März, um 18 Uhr präsentiert er in der St.-Paulus-Kirche in Frommern 14 Orgelmeditationen des neuzeitlichen Komponisten Andreas Willscher. Ulrike Erath, Pastoralreferentin der katholischen Seelsorgeeinheit Balingen, rezitiert im Wechsel dazu die Wortmeditationen „Der Kreuzweg unseres Herrn Jesus Christus“ von Gerhard Weisgerber.

Die Vorfreude auf die kommende musikalische Veranstaltung ist bei Rohm schon groß.

Bei jeder sich bietenden Gelegenheit setzt er sich an die Kirchenorgel und probt die Lieder für den Orgelzyklus der Kreuzweg, damit bis zum 15. März jeder Handgriff sitzt.

Auf der Suche nach Mitwirkenden

Er gibt zu, dass der Schwierigkeitsgrad des Stückes für einen hauptberuflichen Kirchenmusiker nicht sehr hoch sei, da das Werk ursprünglich für Organisten im Nebenamt komponiert worden sei, dennoch wolle er nichts dem Zufall überlassen.

„Die Herausforderung für mich bei diesem Stück ist die Klangvorstellungen bei einer kleinen Orgel umzusetzen“, sagt er.

Die Idee, eine Orgel- und Sprechmeditation in Frommern durchzuführen, hatte Rohm im Januar. „Mich hat es gereizt, etwas für die Fastenzeit zu machen“, erklärt er.

Rohm wurde im Internet fündig

Im Internet stieß er dann auf das Werk Der Kreuzweg von Andreas Willscher und war sofort Feuer und Flamme.

„Das Werk zeigt den Weg Jesus zum Kreuz auf und lässt dabei viel Raum für das Betrachten, Innehalten und für das eigene Reflektieren“, weiß Rohm, „es passt perfekt in die Fastenzeit beziehungsweise zu Ostern“.

Innerhalb von zwei Monaten suchte er dann nach Personen, die mit ihm das Vorhaben umsetzen.

Veranstaltung wird wegen des Coronaviruses nicht abgesagt

Dass sich Ulrike Erath dazu bereit erklärt hat, als Sprecherin die Wortmeditationen vorzulesen, freut den hauptberuflichen Kirchenmusiker sehr. „Ich wollte jemanden Geistliches dabei haben, der vorliest. Dass sie sich dazu bereit erklärte, ist umso schöner. Ich arbeite gerne mit ihr zusammen“, so Rohm.

Da unter dem Jahr in der St.-Paulus-Kirche in Frommern im Vergleich zu der Heilig-Geist-Kirche wenige musikalische Veranstaltungen stattfinden, beschloss man, den musikalisch gestalteten Kreuzweg im zweitgrößten Stadtteil von Balingen zu veranstalten.

Obwohl derzeit viele Veranstaltungen aufgrund des Coronaviruses abgesagt werden, soll dieses Event jedoch wie geplant stattfinden. Der Musiker möchte es den Leuten überlassen, ob sie kommen möchten oder nicht.

Diesen Artikel teilen: