Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fussball

Sport-Paul-Cup des TSV Geislingen: Gastgeber hoffen auf neue Impulse

23.01.2020

Von Dominik Volk

Sport-Paul-Cup des TSV Geislingen: Gastgeber hoffen auf neue Impulse

© Moschkon

2019 standen Frommern und Pfeffingens Ü30 im Finale.

Der Sport-Paul-Cup in der Schlossparkhalle in Geislingen geht in seine 14. Runde. Titelverteidiger Frommern mischt dabei wieder mit, genauso wie die im vergangenen Jahr im Finale unterlegene Pfeffinger Ü 30.

Doch bevor am Sonntag die Aktiven ihren Hut in den Ring werfen, steht der Samstag voll und ganz im Zeichen der B-Jugend. Dabei buhlen zwölf Nachwuchsteams um die Trophäe.

Eingeläutet werden die Turniertage um 11 Uhr mit der Begegnung Geislingen gegen Heselwangen 2. Mössingen und Hartheim komplettieren direkt im Anschluss den ersten Spieltag der Gruppe 1. Gespielt wird jeweils zwölf Minuten. Sowohl der Gruppenerste als auch der -zweite qualifiziert sich für die Zwischenrunde, in der zwei Gruppen mit je drei Teams an den Start gehen.

In der Vorrunden-Gruppe 2 kämpfen die SG Geislingen 2, die SG Vöhringen, die SG Mössingen 2 und die SG Straßberg/Zollern-alb-Süd um den Einzug in die Zwischenrunde. Die dritte Gruppe bilden die SG Kuppingen/Deckenpfronn/Oberjesingen/Sulz, der TSV Frommern und der 1. FC Eislingen. Die Zwischenrunde beginnt um 15.20 Uhr, ehe um 17.37 Uhr das abschließende Finale angepfiffen wird.

Gastgeber mit neuem Coach

Tags darauf sind dann die Aktiven an der Reihe. Veranstalterin Ulrike Goth wünscht sich dabei: „Es wäre mal wieder Zeit, dass Geislingen das Heimturnier gewinnt; durch den Trainerwechsel erwarte ich mir schon ein paar Impulse.“ Neu-Coach Fabio Gallinaro feiert mit seinem neuen Team seine Feuertaufe am Sonntag.

Standesgemäß eröffnet auch der Gastgeber das Turnier, steht ab 8.30 Uhr dem TSV Stein gegenüber. Ebenso tummeln sich der SV Erlaheim, der FC Pfeffingen und der FC Rot-Weiss Reichenbach in der Gruppe 1. Auch bei den Herren ziehen jeweils die oberen beiden ihrer Gruppe in die Zwischenrunde ein. Doch zusätzlich lösen hier ebenso die beiden besten Gruppendritten das Ticket.

Frommern startet als Titelverteidiger

Den erneuten Turniersieg peilt derweil der Titelträger TSV Frommern an, der sich zuletzt beim Burger-King-Cup in guter Form präsentierte. Zum Auftakt bekommen es die Schwarz-Gelben mit der HSD Jadran Balingen zu tun. Vervollständigt wird die zweite Gruppe durch den FC Schmiden, Bezirksligist Steinhofen und den FSV Schwenningen.

Für eine neuerliche Überraschung will indes die Ü 30 des FC Pfeffingen sorgen. Im vergangenen Jahr unterlagen die „Alten Herren“ dem TSV Frommern im Finale mit 0:3. Doch zunächst gilt es sich in einer Gruppe mit der SG Erzingen/Roßwangen/Endingen/Geislingen 2, dem FC Steinhofen 2, dem TSV Frommern 2 und der SG Sickingen/ Hechingen 2 durchzusetzen.

„Werbung für den Fußball“

Der Startschuss für die Zwischenrunde fällt um 15.15 Uhr, während um 17.50 Uhr klar ist, wer sich in den Gruppen A und B für die Semifinals qualifiziert hat. Das Finale ist auf 19.05 Uhr angesetzt.

Turnierleiterin Ulrike Goth erhofft sich von dem Turnier so einiges: „Ich wünsche mir, dass es Werbung für den Fußball wird, einfach fairer, sauberer und guter Fußball. Hier waren die Frauen beim Kleider-Müller-Cup ein Vorbild, das war wirklich Unterhaltung pur.“

Diesen Artikel teilen: