Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dotternhausen

Show & Tanz freut sich über großen Zulauf

14.04.2019

von Rolf Schatz

Show & Tanz freut sich über großen Zulauf

© Rolf Schatz

Die neu gewählte Vorstandschaft von Show & Tanz mit Bürgermeisterin Monique Adrian (ganz rechts), dem ersten Vorsitzenden Frank Schlosser-Uttenweiler (vordere Reihe zweiter von links) und dem zweiten Vorsitzenden Norbert Widmann (hintere Reihe zweiter von links).

Der Vorsitzende Frank Schlosser-Uttenweiler zog bei der Hauptversammlung in Dotternhausen zufrieden Bilanz: Das Interesse der Kinder am Tanzen ist ungebrochen.

Bei der Hauptversammlung des Vereins Show & Tanz Dotternhausen im Gasthaus zum Hirsch ließ der Vorsitzende Frank Schlosser-Uttenweiler zunächst das Vereinsjahr Revue passieren und blickte auf alle Vereinsaktivitäten zurück. Hinter ihm und den 134 Mitgliedern liege eher ein ruhiges Jahr, jedoch mit einer erfreulichen personellen Entwicklung. Dieses Jahr nahmen 39 Kinder an der Fasnet teil, die sich auch mit viel Freude beim 100-jährigen Vereinsjubiläum des SV Dotternhausen präsentierten.

Ebenfalls wirkte die Showtanzgruppe in Heselwangen bei der Jubiläumsfeier 60 Jahre MV Heselwangen mit. Der Vereinschef äußerte jedoch etwas Unmut, als es um die Suche nach freiwilligen Helfern ging. Ein großes Lob hingegen sprach er seinem Trainerteam Alina Riedlinger, Natalie Albert und Anna Menne aus.

Seit kurzem werden die drei von Hatice Völkle unterstützt. Für Anna Menne, die das Trainerteam aus beruflichen Gründen verlässt, rückt Elly Cikos nach. Weitere Trainer würden dringend benötigt, so der Vereinschef. Ein dickes Lob gab es auch für die Arbeit von Anja Uttenweiler, die mit ihrem Team den gesamten Kostümbereich organisiert, Entwürfe anfertigt und Testkostüme näht.

Bei seinem Ausblick nannte der Vorsitzende den Ausflug mit den Kindern, eine Osterhasenjagd sowie die Teilnahme an den Hofer Tanztagen vom 30. Mai bis zum 2. Juni. Als Jahreshighlight wird sich der Verein bei einem Weihnachtsmusical für Groß und Klein präsentieren, so Schlosser-Uttenweiler.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Schülerchor der Schlossbergschule Dotternhausen und der Schülerband der Musikschule Wachendorfer aus Balingen umgesetzt. Hierbei werden insgesamt 90 Schauspieler, Tänzer, Musiker und Sänger beteiligt sein.

Die Showtänze der Fasnet und das Musical hätten einen richtigen Run auf die Kurse bei tanzwilligen Kindern ausgelöst, so Schlosser. Derzeit befinden sich rund 54 Kinder aktuell im Tanztraining, so Schlosser.

Sein Dank ging an die Trainerinnen Alina Riedliner, Natalie Albert und Anna Menne sowie an die Familie Geyer, die den Akteuren über die ganze Fasnet ihren Anhänger zur Verfügung gestellt hatte. Ein Dank galt auch der Firma Holcim, die den Verein bei der Ausstattung von neuen Vereinsjacken finanziell unterstützte.

Letztendlich ging auch ein Dankeschön an den Musikverein Dotternhausen, an das Hausmeisterteam Klaus Rudek und Frank Siedler sowie an die gesamte Gemeindeverwaltung Dotternhausen.

Von einer soliden Kasse berichtete Kassier Manfred Bertels. Eine tadellose Finanzverwaltung bescheinigten ihm die beiden Kassenprüfer Karl Uttenweiler und Markus Schnekenburger.

Schriftführerin Anja Uttenweiler blickte in ihrem detaillierten Rückblick auch auf zahlreiche Aktivitäten und Unternehmungen zurück. Bürgermeisterin Monique Adrian führte die Entlastung des Vorstands und des Ausschusses herbei. Adrian sprach dem Verein großen Respekt aus. In seinem erfolgreichen Jahr hätte der Verein äußerst gut gewirtschaftet, die Motivation der Kinder sei toll.

Wahlen und Ehrungen

Bei den Ehrungen wurden für fünf Jahre aktives Tanzen Franziska Widl, Felicia Hoch, Frida Weier und Tessa Uttenweiler geehrt. Die Wahlen erbrachten folgendes Ergebnis: Der Vorsitzende Frank Schlosser-Uttenweiler bleibt zwei weitere Jahre im Amt, auch Anja Uttenweiler behält ihr Amt als Schriftführerin für weitere zwei Jahre.

Als Kassier wurde Manfred Bertels für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Werner Menne scheidet als Kassenprüfer aus. Für ihn wurden Markus Schnekenburger und Karl Uttenweiler gewählt.

Seit der Vereinsgründung von vor über zwölf Jahren wirkt Eycke Lueg aktiv mit. Nach fünfjähriger Amtszeit als zweite Vorsitzende gab sie nun ihr Amt in andere Hände und zwar in die von Norbert Widmann. Die beiden Beisitzer Horst Birnstill und Wolfgang Kanz stellten sich nach fünfjähriger Amtszeit ebenfalls nicht mehr zur Verfügung. Für sie wurden Hatice Völkle, Stephanie Seeburger und Carmen Tscheschlock neu gewählt.

Uwe John, Alina Riedlinger und Heinz Ruoff wurden in ihrem Amt als Ausschussmitglied nochmals für weitere zwei Jahre bestätigt.

Diesen Artikel teilen: