Albstadt/Bisingen

Sanierung sorgt für Behinderungen am Stich zwischen Onstmettingen und Thanheim

01.09.2022

von Pressemitteilung

Sanierung sorgt für Behinderungen am Stich zwischen Onstmettingen und Thanheim

© memyselfaneye/Pixabay

Sanierungsarbeiten zwischen Onstmettingen und Thanheim behindern ab Montag den Verkehr. (Symbolfoto)

An der L 360 zwischen Onstmettingen und Thanheim gibt es vermehrt Rutschungen des Erdreichs. Damit die Strecke wieder sicher wird, gibt's ab Montag, 5. September, Sanierungsarbeiten.

Ab Montag, 5. September, werden an der L 360, dem sogenannten Stich zwischen Onstmettingen und Thanheim, auf Höhe des dreispurigen Bereichs Böschungsarbeiten ausgeführt.

Immer wieder gibt es in diesem Abschnitt Böschungsabrisse. Grund dafür sind verschiedene Bodenschichten: Die einen sind wasserdicht, die anderen sind wasserdurchlässig.

So wird umgeleitet

Um die Standfestigkeit weiterhin gewährleisten zu können, muss die Straßenböschung von Grund auf saniert werden. Dabei werden mehrere Lagen sogenannter Gabionen stufenartig aufgesetzt. Das soll für Entwässerung und somit auch für Stabilisierung sorgen.

Während der Baumaßnahme steht den Verkehrsteilnehmenden von Thanheim kommend die rechte Fahrspur im dreispurigen Bereich nicht zur Verfügung. Diese werden auf die Überholspur geleitet.

Von Onstmettingen kommen verläuft der Verkehr wie gewohnt. Die voraussichtliche Bauzeit beträgt zwei Wochen, die Kosten in Höhe von 70.000 Euro werden vom Land getragen.

Diesen Artikel teilen: