Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Rund 220 Teilnehmer bei der letzten Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

06.09.2019

Von Werner Lissy

Rund 220 Teilnehmer bei der letzten Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Auch die letzte Meßstetter Ferienwanderung, die in Oberdigisheim stattgefunden hat, stieß auf große Resonanz.

Den Abschluss der zwölften Meßstetter Ferienwanderungen gestaltete der Albverein Oberdigisheim unter der Leitung seines Vorstandsprechers Peter Sauter.

Dass dazu wieder rund 220 Wanderfreunde, darunter auch Landrat Günther-Martin Pauli und mehrere Kreis-, Stadt- und Ortschaftsräte gekommen waren, lag wohl auch mit an dem herrlichen Spätsommertag, der buchstäblich zum Wandern gelockt hatte.

Geschichte des Stausees

Auf dem vollbesetzten unteren Parkplatz am Oberdigisheimer Stausee hieß Peter Sauter die vielen Gäste, darunter zahlreiche Stammwanderer und eine Gruppe italienischer Mitbürger, die schon mehrere Jahre mit dabei ist, willkommen. Er erklärte, wie der Stausee in den Jahren 1980 bis 1982 als Wasserhochbehälter und Löschwasserteich angelegt wurde. Im Juni 1983 habe man den auf 795 Meter Höhe liegenden See offiziell als Badesee eingeweiht. In den Sommermonaten werde er sehr stark frequentiert.

Entlang des Kohlstattbrunnenbachs

Zunächst ging es am nordwestlichen Ufer entlang. Die Wanderer passierten die vom Albverein angelegte Kneippanlage und überquerten dann die Obernheimer Straße, um in das artenreiche Oberdigisheimer Ried zu gelangen. Dort fließt der Kohlstattbrunnenbach, der zusammen mit dem Eschtalbach den Stausee speist. Mehrere Feuchtbiotope, die Teichanlagen und die Felstreppen im Bach waren zu bewundern.

Rund 220 Teilnehmer bei der letzten Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

Entlang des Kohlstattbrunnenbachs ging es zum Weiler Geyerbad. Unser Mitarbeiter Werner Lissy hat die Wanderung im Bild festgehalten.

/
Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen von der Meßstetter Ferienwanderung in Oberdigisheim

© Werner Lissy

Bald erreichten die Teilnehmer die Quelle des Kohlstattbrunnenbachs. Dort befindet sich auch die gemeinsame Grenze zwischen Obernheim, Oberdigisheim und Tieringen.

Ein gut besucher Badeort

Ein kurzer und knackiger Anstieg führte hinauf auf die Höhe zum Weiler Geyerbad, der im Dialekt „Geippert“ genannt wird. Bereits im Jahr 1433 wurde der Weiler Geyerbad als öffentliche Badstube bezeichnet. Geyerbad war circa 1453 ein gut besuchter Badeort mit einer großen Hüle, wohl dem früheren Badebassin. Das „Girbad“ war nach Schmids Landbuch einst ein berühmtes Schwefelbad und hatte, wie in einer mittelalterlichen Urkunde im Städtischen Archiv in Balingen einzusehen ist, einen Bademeister.

Gute Stimmung in der Bärahalle

Auf einem schönen Schotterweg, von dem aus die Teilnehmer einen herrlichen Blick auf Obernheim und die markante Kapelle hatten, ging es zu den ersten Häusern am Ortseingang des „Geipperts“, um dann über die Heusteige zum Ausgangspunkt am Stausee hinunter zu wandern. Ursprünglich war der Ausklang auf dem Parkplatz geplant. Wegen der kühlen Temperaturen wurde aber die Bärahalle aufgesucht, wo Mitarbeiter der Stadt Meßstetter das Vesper servierten. Für musikalische Unterhaltung sorgten die Heuberger Spitzbuben Arnold und Peter. Die Wanderer hakten gerne unter und sangen und schunkelten kräftig mit.

Vorfreude auf das Jahr 2020

Alle Besucher freuen sich schon auf den Sommer 2020. Dass auch diese Saison so erfolgreich war, ist den vielen Beteiligten zu verdanken – der Stadtverwaltung, dem DRK, den Verantwortlichen der Albvereins-Ortsgruppen, dem Jugendbüro, Hannes Schurr mit dem Umweltmobil Donnerkeil, Förster Thomas Holl, der Narrenvereinigung Hau-Giebel Heinstetten, dem Heimatverein Kohlraisle Tieringen, den Alleinunterhaltern und den Hartheimer Oldies. Bürgermeister Frank Schroft, die Organisatoren Thorsten Steidle, Ralf Smolle, Regina Schempp und Heiderose Roth sowie die Mitarbeiter des Bauhofs ziehen ebenfalls ein Fazit. Die Resonanz sei groß gewesen und das Miteinander gut. Außerdem hätten alle Wanderer bei der Vesperausgabe große Geduld bewiesen.

Diesen Artikel teilen: