Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Routinierter Torjäger: Dockhorn schießt den TSV Harthausen an die Tabellenspitze

02.09.2019

Von Matthias Zahner

Routinierter Torjäger: Dockhorn schießt den TSV Harthausen an die Tabellenspitze

© Eibner

Jadran unterlag mit 4:5 gegen Erzingen/Roßwangen/Endingen.

Der dritte Spieltag im Fußballbezirk Zollern ist absolviert. Erste Tendenzen sind erkennbar.

Einen perfekten Start in die neue Bezirksliga-Saison hat der TSV Harthausen hingelegt: neun Punkte nach drei Spieltagen, dazu 8:1 Tore. Fünf davon gehen auf das Konto von Andreas Dockhorn.

Der 32 Jahre alte Stürmer befindet sich in einer glänzenden Verfassung. Ihn gänzlich auszuschalten, ist fast unmöglich. Das musste am Wochenende auch die SG Hart/Owingen erfahren. Dockhorn erzielte beim 3:0-Sieg der Scher-Kicker alle drei Treffer.

Zu einem glücklichen Punktgewinn kam der SV Dotternhausen, der zu Hause gegen den TV Melchingen nur 2:2 spielte. Erst in der 90. Minute hatte SVD-Angreifer Carsten Karrer den Ausgleich erzielt. Beinahe wäre die SG Hein-stetten/Hartheim/Unterdigisheim in Rangendingen zu einem Remis gekommen – und das in Unterzahl.

Marc Raitze sah bereits in der 36. Minute die Ampelkarte. 1:1 stand es zu diesem Zeitpunkt. Kurz nach der Pause erhöhte Taylan Anil für Rangendingen auf 2:1, André Knaus glich nur wenig später aus. Das letzte Wort hatten allerdings die Mühlwasen-Kicker: Birkan Madran traf in der 77. Minute zum 3:2-Endstand.

Bisingen verspielt Führung

Der FV Bisingen kam zu Hause gegen den FV Rot-Weiß Ebingen zu einem 2:2-Unentschieden. „Wenn du 2:0 führst, bist du am Ende eher der Verlierer“, sagt Bisingens Spielertrainer Sebastian Pasternak. Sein Team dominierte in den ersten 45 Minuten klar das Geschehen, war präsenter in den Zweikämpfen und ließ hinten nichts zu.

„Ich habe zu meiner Mannschaft in der Halbzeit gesagt: Entweder wir gehen jetzt nach vorne, oder wir kriegen noch mal zwei – dann steht es 4:0 für Bisingen und wir gehen wieder heim“, berichtet RW-Coach Thomas Schaupp von seiner kurzen Pausenansprache. Mit einer anderen Einstellung kam sein Team zurück aufs Feld, nahm sofort die Zügel in die Hand. Bisingen sorgte kaum mehr für Entlastung. Eric Botta per Elfmeter und Simon Henes per Abstauber waren schließlich für das verdiente 2:2 verantwortlich.

Hertel schnürt Dreierpack

Überraschend hat die SG Meßstetten/Tieringen ihr Heimspiel gegen Titelfavorit TSV Frommern mit 4:1 gewonnen und übernahm die Tabellenführung in der Kreisliga A 1. Mann des Spiels war der erst 19 Jahre alte Simon Hertel mit einem Dreierpack. Unterdessen kam der FC Pfeffingen zu Hause gegen den TSV Benzingen nicht über ein 2:2 hinaus. Schwer taten sich die Sportfreunde Bitz, die „Auf Auchte“ Ebingens „Zweite“ mit 2:1 niederrangen.

Favoritensiege in A2-Klasse

In der A2 ist der Spieltag wie erwartet verlaufen. Die Titelfavoriten SG Weildorf/Bittelbronn (2:0 gegen Burladingen) und SV Heiligenzimmern (5:0 gegen Killertal) fuhren drei Zähler ein. Gleiches gelang dem FC Onstmettingen (5:2 gegen Grosselfingen) und dem TSV Boll (5:2 gegen Ringingen).

Diesen Artikel teilen: