Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Musikalischer Hit: Kindermusical „Felicitas Kunterbunt“ startet bald mit dem Casting in Balingen

09.10.2019

von Lea Irion

Musikalischer Hit: Kindermusical „Felicitas Kunterbunt“ startet bald mit dem Casting in Balingen

© Lea Irion

Dirk Benkwitz, Ute Hübner und Oberbürgermeister Reitemann (von links) freuen sich auf die Entwicklung des ambitionierten Projekts.

Die Vorbereitungen hinter den Kulissen laufen bereits auf Hochtouren. In enger Zusammenarbeit produzieren die Jugendmusikschule Balingen und die Musikschule Hübner eine Live-Fassung des Kindermusicals „Felicitas Kunterbunt“ zweier Chemnitzer Komponisten. Im kommenden Monat starten die Ausschreibungen für die einzelnen Rollen.

Normalerweise laufen Musikstücke von Kindermusicals während eines Auftritts als Playback zur Erleichterung der jungen Akteure im Hintergrund. An was sich Dirk Benkwitz von der Jugendmusikschule Balingen und Ute Hübner von der Musikschule Hübner heranwagen, entspricht jedoch einem ganz anderen Kaliber.

Die beiden leidenschaftlichen Musiker haben es sich zum Ziel gesetzt, zusammen mit Kindern und Jugendlichen aus Balingen und Umgebung eine Live-Besetzung des Musicals „Felicitas Kunterbunt“ zu erstellen.

Reitemann ist von Erfolg überzeugt

„Natürlich benötigt dieses Vorhaben viel Zeit und intensive Planung, es ist jedoch auch sehr reizvoll und spannend“, resümiert Ute Hübner ihre Gedanken zu dem Projekt. In der Vergangenheit gab es bereits einige Eigenproduktionen der Stadt Balingen. Das Kindermusical Felicitas Kunterbunt sei jedoch ein neues Highlight in diesem Gebiet, wie Oberbürgermeister Helmut Reitemann findet. „Ich freue mich riesig über das Vorhaben, von der positiven Resonanz seitens des künftigen Publikums bin ich schon jetzt überzeugt“, erzählt er strahlend.

Das Musical thematisiert Freundschaften und das Anderssein im heranwachsenden Alter. Zuvor existierte „Felicitas Kunterbunt“ nur als CD-Fassung, die nun entstehende Balinger Version wird deutschlandweit die erste Live-Interpretation des Musikstücks. „Der Komponist aus Chemnitz war so erfreut über unser Projekt, dass er direkt für die erste Aufführung zugesagt hat“, berichtet Dirk Benkwitz.

Kinder und Jugendliche können sich bewerben

Zusammen mit Beatrix Reiterer, Dietrich Schöller-Manno, Carla Thullner und Michel Brenner wagen sich Hübner und Benkwitz an die nächsten Produktionsetappen. Am Donnerstag, 7. November, um 18 Uhr, wird das Projekt im Saal der Jugendmusikschule in der Jakob-Beutter-Straße 14 vorgestellt. Eingeladen sind alle interessierten Kinder und Jugendlichen mit ihren Eltern.

„Wir sind überzeugt, dass die jungen Teilnehmer viel für ihre persönliche Entwicklung mitnehmen können“, fügt Benkwitz an. Gesucht werden junge Kinder und Jugendliche ab etwa zehn Jahren, die sich für aktives Tanzen, Singen und Schauspiel begeistern können. Auch werden Mitstreiter für die Öffentlichkeitsarbeit und den Backstage-Bereich gesucht.

Im Oktober 2020 wird die Endfassung aufgeführt

Im Februar des kommenden Jahres soll das Casting für die Solorollen stattfinden, ehe im darauffolgenden März dann die Probenphase beginnt. „Im Sommer 2020 finden voraussichtlich einige Intensivtage statt, quasi sowas wie ein Musical-Camp“, ergänzt Hübner. Das Einbeziehen lokaler Größen im musikalischen Bereich gewährleistet laut Benkwitz eine qualitativ hochwertige Umsetzung des Projekts.

Auch die Balinger Schulen sollen mit an Bord geholt werden. Gespräche mit dem Gymnasium haben bereits stattgefunden, weitere Bildungseinrichtungen will man im weiteren Verlauf des Vorhabens ebenfalls dazugewinnen. „Die Hauptakteure des gesamten Projekts sind nämlich die Kinder und Jugendlichen“, führt Benkwitz aus.

Vielfältige musikalische Bildungsangebote

Die Jugendmusikschule hat in der jüngeren Vergangenheit ihre musikalischen Bildungsangebote bereits großzügig erweitert, speziell im elementaren Bereich. An der Grundschule Längenfeld etwa gibt es neuerdings das Angebot „Klavier Klassenmusizieren“ mit bereits acht Teilnehmern. Des Weiteren nahm ein Gitarrenensemble des Gitarristen Hans-Jürgen Bitzer gemeinsam eine CD auf.

„Das Kindermusical stellt quasi ein Highlight des ohnehin sehr facettenreichen Angebots der Jugendmusikschule dar“, fasst Benkwitz abschließend zusammen. Er und die anderen Projektleiter freuen sich indes auf die öffentliche Vorstellung des Musicals am 7. November, die das ambitionierte Vorhaben ins Rollen bringen wird, ehe die vollständige Live-Fassung im Oktober 2020 aufgeführt werden soll.

Diesen Artikel teilen: