Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Geislingen

Musik und Gesang erklingen zum Lobpreis

20.04.2017

Die katholische Kirchengemeinde Geislingen feierte das Osterfest mit Aufführung der Spatzenmesse.

Musik und Gesang erklingen zum Lobpreis

© Privat

Die Osterzeit ist für den katholischen Kirchenchor die Zeit mit den meisten Auftritten.

Mit Gottesdiensten und liturgischen Feiern hat die katholische Kirchengemeinde St. Ulrich die Kar- und Ostertage begangen. Nach der Palmweihe am Palmsonntag wurde am Gründonnerstag das Abendmahl gefeiert. Der zentrale Gottesdienst für die Seelsorgeeinheit „Am kleinen Heuberg“ mit Pater Augusty wurde vom Kirchenchor mit der Messe „Missa Laetatus sum“ von Wolfram Menschik für Chor und Orgel mitgestaltet. Es schloss sich eine Ölbergandacht an.

Mit zwei Kreuzwegandachten für Kinder und Kommunionkinder sowie für Jugendliche und Erwachsene wurde das Andenken an das Leiden und Sterben Jesu Christi fortgesetzt, bevor am Nachmittag die traditionelle Karfreitagsliturgie mit der Leidensgeschichte Jesu gefeiert wurde. Der katholische Kirchenchor gestaltete diese mit.

Am Abend des Karsamstags fand die Osterliturgie mit der Feuer- und Taufwasserweihe und Christi Sieg über den Tod statt. Die Osternachtfeier wurde feierlich umrahmt von der Männerschola des Kirchenchors.

Der Festgottesdienst am Ostersonntag bildete dann den Höhepunkt der kirchlichen Feiern. Wie in jedem Jahr führte der Kirchenchor eine Messe mit Orchester und Bläsern auf. Dieses Mal Wolfgang Amadeus Missa in C, besser bekannt als Spatzenmesse. Ihren Beinamen verdankt die Messe den einprägsamen Violinfiguren im Allegro des Sanctus und des Benedictus.

Das Halleluja aus Händels Messias setzte einen markanten Schlusspunkt unter diese Messe. Bereits seit 1948 wird dieses Werk im Hauptgottesdienst zu Ostern gesungen und ist ein fester Bestandteil im Ostergottesdienst in der Kirche St. Ulrich. Des majestätische Vortrag dieses Werks sowie das Orgelspiel von Organist Wolfgang Amann setzen einen markanten Schlusspunkt hinter den Ostergottesdienst.

Begleitet wurde der Kirchenchor vom Kammerensemble Geislingen und Musikern des Musikvereins Geislingen. Die Gesamtleitung lag bei Chorleiter Stefan Segalotto.

Diesen Artikel teilen: