Hechingen

Mehr als 3 Promille Alkohol im Blut: Autofahrer flüchtet in Hechingen vor der Polizei

26.03.2022

von Polizei

Mehr als 3 Promille Alkohol im Blut: Autofahrer flüchtet in Hechingen vor der Polizei

© pixplosion/pixelio.de

Mehr als deutlich hatte ein Autofahrer dem Alkohol zugesprochen – er war so betrunken, dass er in der Klinik bleiben musste (Symbolfoto).

Ein betrunkener Autofahrer ist am Freitagnachmittag in Hechingen erfolglos vor der Polizei geflüchtet – der 39-Jährige ist noch dazu nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins, wie die Polizei mitteilt.

Gleich mehrere Anrufer hatten gegen 17 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem ihnen der Autofahrer aufgefallen war, der offenkundig betrunken von der Herrenackerstraße in Richtung Bodelshausen unterwegs war.

Fahrer ignoriert Stopp-Signale der Polizei

Beamte der Polizei stießen schließlich in der Neuen Rottenburger Straße auf den gesuchten Wagen. Der Fahrer aber habe die Anhaltezeichen der Polizisten missachtet und seine Fahrt mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fortgesetzt, heißt es im Polizeibericht.

Mann verharrt schließlich auf Parkplatz

Im Gewerbegebiet Bodelshausen fuhr der 39-Jährige mit seinem Opel zunächst über ein Firmengelände und ein Ackergrundstück. Dann habe er den Wagen auf einem Parkplatz abgestellt und sei darin verharrt, so die Polizei.

Mann ist so betrunken, dass er in Klinik bleiben muss

Ein Alkoholtest machte am Ende deutlich: Der Mann hatte mehr als 3 Promille Alkohol im Blut, weshalb der Fahrer nach der obligatorischen Blutentnahme im Krankenhaus habe verbleiben müssen, so die Polizei.

Einen gültigen Führerschein besitze der 39-Jährige nicht.

Diesen Artikel teilen: