Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Geislingen

Holz in Bewegung: Aero-Lift Vakuumtechnik nahm an Weltleitmesse Ligna in Hannover teil

06.06.2019

Holz in Bewegung: Aero-Lift Vakuumtechnik nahm an Weltleitmesse Ligna in Hannover teil

© Aero-Lift

Die Binsdorfer Firma präsentierte sich kürzlich auf der Leitmesse Ligna in Hannover.

Ende Mai war die weltgrößte Leitmesse Ligna für die Holzbe- und -verarbeitende Industrie in Hannover zu Gast – eine Fachmesse, die auch viele Handwerkerfirmen aus dem Zollernalbkreis besucht haben.

Aero-Lift Vakuumtechnik auf Binsdorf war als Aussteller mit dabei und zeigte live auf dem Stand D01 in Halle 15 innovative Holz-Vakuumhebegeräte wie beispielsweise den Aero-Timber für überlange Holzbohlen sowie ein Portfolio an speziellen Vakuumkomponenten für die Automatisierung wie Schläuche, Saugplatten, Dichtungen und vieles mehr.

Exponate wurden von Messebesuchern ausgiebig getestet

Geschäftsführer Tobias Pauli war mit dem Verlauf hoch zufrieden: „Wir hatten im Vorfeld schon viele Termine mit potenziellen Kunden auf dem Messestand vereinbart, die in sehr interessante Projekte münden könnten. Das wird die Nachbearbeitung dann zeigen. Auf jeden Fall war unser Stand wieder sehr gut besucht und unsere Exponate wurden mutig auf Herz und Nieren getestet. Das einfache Handling unserer Vakuumhebegeräte hat die Besucher beeindruckt.“

Holz in Bewegung: Aero-Lift Vakuumtechnik nahm an Weltleitmesse Ligna in Hannover teil

© Aero-Lift

Interessierte Besucher vor der Roboterzelle mit Vakuumsaugfuß anstelle eines Greifers.

Ein besonderes Augenmerk legte Aero-Lift auf der Ligna 2019 auf das Thema Vakuumkomponenten sowie Automatisierung, also Vakuumkomponenten an Roboterarmen. Denn Industrie- und Handwerksunternehmen können sich bei ihren Hebe- und Transportvorhaben die Kraft des Vakuums ganz materialschonend zunutze machen.

„Nur ein bisschen Vakuum“ ist nicht genug

Allerdings bedarf es hier einiger Vorüberlegungen, um die passenden Vakuumkomponenten zu finden, denn nur ein bisschen Vakuum hält leider nicht. Aus welchem Material ist das zu hebende Material? Wie ist dessen Oberflächenbeschaffenheit? Gerade in der Holz- und Möbelindustrie hat man es oft mit porösen, offenporigem Material zu tun – teilweise auch mit Aussparungen.

Bei Metallplatten unterscheidet man beispielsweise in glatte, raue oder rostige bzw. feuchte Oberflächen. Einen Unterschied macht es auch, ob in der Werkshalle oder auf einer Baustelle unter freiem Himmel gehoben werden soll und welche Maße, welches Gewicht und welche Form das zu hebende Gut besitzt.

Für jeden Kunden das passende Hebemodell

Aero-Lift Vakuumtechnik aus Binsdorf stellt sich und dem Kunden diese essenziellen Fragen und findet aus über 3000 Komponenten für jedes Hebevorhaben seiner Kunden die passenden Vakuumsauger, Saugfüße, Dichtungen, Schläuche und Pumpen oder konzipiert daraus eine passgenaue, sichere Vakuumsystemlösung. Fast 30 Jahre Erfahrung in der Vakuumtechnik machen die Firma zum Spezialisten für jede Art von Hebeaufgabe.

Vakuumhebetechnik entlastet auch den Menschen

Ob verbaut in einfach zu bedienenden Vakuumhebegeräten oder für eine Automatisierungslösung mittels Robotereinsatz: Bei Aero-Lift bekommt der Kunde genau die passenden Komponenten für sein spezielles Hebevorhaben. Und das Beste: Nicht nur das Material wird mittels Vakuumtechnik schonend gehoben, sondern auch die eingesetzte Ressource Mensch entlastet. Für ein gesundes und schnelles Saugen, Heben, Senken, Lösen.

Diesen Artikel teilen: