Albstadt

Heersberg-Parkplatz in Burgfelden wird aufgerüstet – Worauf sich Wanderfreunde freuen dürfen

09.02.2024

von Horst Schweizer

Heersberg-Parkplatz in Burgfelden wird aufgerüstet – Worauf sich Wanderfreunde freuen dürfen

© Horst Schweizer

Aufgestellte Warnbaken weisen Besucher auf die laufenden Baumaßnahmen hin.

Die ersten Baumaßnahmen haben bereits begonnen. Geplant ist eine Erweiterung des Heersberg-Parkplatzes auf insgesamt 100 Parkplätze, zwei davon für mobilitätseingeschränkte Besucher. Inwiefern bei dem Projekt sonst auf Barrierefreiheit geachtet wurde und wann die Baumaßnahmen fortgesetzt werden können.

In einer Ortschaftsratssitzung Anfang vergangenen Jahres stellte Erster Bürgermeister Udo Hollauer dem Burgfelder Gremium die Pläne für die Umgestaltung des Heersberg-Parkplatzes vor.

Diese stießen jedoch nicht nur auf Begeisterung. Wenn die Erweiterung abgeschlossen sei, würden noch mehr Fahrzeuge durch den gesamten Ort fahren, kritisierte eine anwesende Bürgerin in der damaligen Sitzung. Doch das wurde von Ortsvorsteher Johannes Burkhardt umgehend entkräftet. Bereits jetzt würden schon teilweise mehr Autos dort parken als eigentlich angedacht. Diese würden schlicht am Rand abgestellt.

Vorgesehen ist eine Erweiterung um 15 auf 100 Parkplätze. Auch mit dem Hintergrund, diese beidseitig strukturiert als Schräg-Parkplätze anzulegen. Was den positiven Effekt habe, dass somit das bisher mögliche Parken kreuz und quer oder unkontrolliert verhindert werden könne.

Erste Schritte bereits getan

„Wir haben damit begonnen, die Fläche so groß zu schaffen, um die 100 Plätze als Schrägparker zu erreichen“, erläuterte Bauleiter Roman Marciniak vom Amt für Bauen und Service. Dafür waren rechts und links etwa jeweils 30 Zentimeter mehr notwendig.

Heersberg-Parkplatz in Burgfelden wird aufgerüstet – Worauf sich Wanderfreunde freuen dürfen

© Horst Schweizer

Die Fläche des Parkplatzes wurde bereits vergrößert.

Der Parkplatz Heersberg gehört zu einem Projekt in derselben Ausführung, wie die unlängst fertiggestellten Parkplätze „Auf Stocken“ und bei der Fuchsfarm in Onstmettingen, wo noch 30 Baumstämme zur besseren Orientierung und Strukturierung gelegt werden müssen.

In Burgfelden sind dafür 35 Baumstämme geplant, womit auch ein ausreichender Schutzbereich für die Bäume geschaffen wird. Der jetzige Baumbestand bleibt unverändert, vorgesehen ist eine weitere Pflanzung von Mehlbeere- und Feldahorn-Bäumen. Zusätzlich entstehen im vorderen Bereich zwei Stellplätze für mobilitätseingeschränkte Personen.

Im hinteren Bereich Richtung Heersberg wird eine barrierefreie Bio-Trockentoilette, von der Ausführung her identisch mit dieser auf dem Parkplatz Skilift/Zollernburg-Panorama in Onstmettingen, mit welcher es positive Erfahrungen gibt, aufgestellt. Dort wird auch ein umgepflanzter Bereich für regelmäßige Veranstaltungen freigehalten.

Im nächsten Schritt, sobald es die Witterung zulässt, wird der Aushub abgefahren und die Belagsarbeiten durchgeführt.

Diesen Artikel teilen: