Gut frequentierter Tag der offenen Tür im Ausbildungs- und Berufsbildungszentrum in Albstadt

18.05.2022

von PR-Redaktion

Gut frequentierter Tag der offenen Tür im Ausbildungs- und Berufsbildungszentrum in Albstadt

© ABA Albstadt

Tag der offenen Tür: Die ABA Albstadt durfte zahlreiche Interessierte willkommen heißen.

Die ABA Ausbildungs- und Berufsbildungsstätte durfte bei ihrem Tag der offenen Tür zahlreiche Interessenten – unter anderem aus Albstädter Firmen, Vertreter der IHK und der Agentur für Arbeit – willkommen heißen.

Die Azubis der ABA ließen sich beim Aktionstag über die Schulter schauen. Geschäftsführer Armin Bachmeyer und die pädagogische Leiterin Sabine Holstein informierten die Besucher über die Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten der ABA.

Werkstattleiter Georg Keks und seine Ausbilderkollegen führten die Gäste durch die Lehrwerkstatt und standen für Fragen rund um die überbetriebliche Ausbildung zur Verfügung.

Unterstützung in allen Bereichen

Diese umfasst die Ausbildung im Bereich Industriemechaniker und der Fachkraft Metalltechnik. Lehrlinge werden hier bei ihrer Ausbildung unterstützt und erhalten praktische und theoretische Kenntnisse, um sich optimal auf die Prüfung vorzubereiten. So werden im ersten Lehrjahr grundlegende Fertigkeiten in der Metallbearbeitung mit handgeführten Werkzeugen und konventionellen Zerspanungsmaschinen vermittelt.

In den folgenden Lehrjahren liegt der Schwerpunkt auf der Vorbereitung der Abschlussprüfung, wobei für jeden Teilnehmenden ein individuelles Qualifizierungsprogramm erstellt wird.

Infos aus erster Hand

Im oberen Stockwerk des ABA-Standorts „Gartenstraße“ gab Sabrina Hampel (stellvertretende Bereichsleiterin) Einblicke in die Lehrräume der BvB-Klassen (berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme). Hier lernen die Teilnehmenden alles rund um die beruflichen Perspektiven und den Einstieg in die Ausbildung.

Die BildungsbegleiterInnen der ABA stehen bei der Berufsorientierung unterstützend zur Seite. Von der Erstellung der individuellen Bewerbungsunterlagen bis hin zum Praktikum und anschließender Berufsausbildung. Ergänzend erhalten die Teilnehmenden Unterricht in allgemeinbildenden Fächern sowie Fachunterricht aus verschiedenen Berufsfeldern.

Zudem gibt es die Möglichkeit mit Unterstützung der Lehrkräfte den Hauptschulabschluss nachzuholen.

Imagefilm als Projektarbeit

Die BvB‘ler aus der Gartenstraße haben als Projektarbeit einen Imagefilm aus ihrem Alltag gedreht, der beim Tag der offenen Tür ausgestrahlt wurde. Zum Abschluss konnten Interessierte sich bei der Drohnen-Firma Nicopter über die Nutzung dieser Produkte im Berufsalltag informieren.

Rundum gab es positives Feedback: Die Gäste lobten die räumlichen Bedingungen und die freundliche, wertschätzende Atmosphäre in der ABA.

Diesen Artikel teilen: