Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stetten a.k.M.

Gestatten: Der Stettener Hans Albers und ein Leben für den Dauerlauf

10.01.2020

von Gerd Feuerstein

Gestatten: Der Stettener Hans Albers und ein Leben für den Dauerlauf

© Gerd Feuerstein

„Da hängen die Schweißperlen“ schmunzelt Hans Albers und deutet auf einen Teil seiner Schätzchen, die er zur Erinnerung an seine „tollen Erlebnisse“ aufgehängt hat.

„Er läuft und läuft und läuft“. Jeder kennt diesen Slogan, den einst die Werbestrategen von VW für ihren Käfer ersonnen haben. Nicht minder als auf den alten VW passt der Spruch auch auf Hans Albers.

Sein ganzes Leben hat sich der hagere Mann, der noch immer so aussieht, als hätte er nicht genug zu essen bekommen, dem Laufsport verschrieben. Zusammen genommen ist er „sicher zwei Mal um den Erdball gelaufen“, wie der inzwischen 84-jährige verrät.Bundeswehr führt ihn auf die Alb Es war die Bundeswehr, die Albers im November 1959 mit dem Panzerbataillon 294 nach Stetten führte. Geboren und aufge...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: