Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Holzschuppen in Tieringen brennen aus – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

06.07.2019

Von Benno Schlagenhauf

Holzschuppen in Tieringen brennen aus – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

© Benno Schlagenhauf

In der Tieringer Ortsmitte geriet am Samstag eine Gartenhütte in Brand.

In der Tieringer Ortsmitte sind am Samstagvormittag zwei Schuppen in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf das Nachbargebäude überschlagen.

Nur einen Steinwurf vom großen Festzelt, wo am Wochenende das Tieringer Dorffest stattfindet, entfernt, brannten in der Neuen Straße am Samstagvormittag zwei Holzschuppen lichterloh. Die Flammen drohten auf ein Nachbargebäude überzugreifen. Nachbarn hatten das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

„Die Abteilung Tieringen war schnell vor Ort und hat sofort das angrenzende Gebäude mit einer Riegelstellung vor dem Feuer geschützt“, erklärt Einsatzleiter Ralf Smolle. Der Schuppenbrand wurde währenddessen aus mehreren Rohren mit Wasser und Schaum bekämpft.

Gasflasche im Schuppen

Für Gefahr sorgte eine Gasflasche, die im Inneren lagerte. Die Einsatzkräfte holten sie nach draußen, um die Situation zu entschärfen.

Während die Schuppen und die darin befindlichen Geräte komplett ausbrannten, konnte ein weiteres Übergreifen des Feuers vermieden werden. Am Nachbargebäude zerbarsten zwar die Fenster aufgrund der Hitze – weitere Schäden wurden aber verhindert.

Fotostrecke
/
Die Feuerwehr war am Samstag bei einem Schuppenbrand in Tieringen im Einsatz.

© Benno Schlagenhauf

Die Feuerwehr war am Samstag bei einem Schuppenbrand in Tieringen im Einsatz.

© Benno Schlagenhauf

Die Feuerwehr war am Samstag bei einem Schuppenbrand in Tieringen im Einsatz.

© Benno Schlagenhauf

Die Feuerwehr war am Samstag bei einem Schuppenbrand in Tieringen im Einsatz.

© Benno Schlagenhauf

Die Feuerwehr war mit 54 Einsatzkräften aus den Abteilungen Meßstetten und Tieringen vor Ort. Auch das Rote Kreuz war mit rund zehn Personen im Einsatz, musste laut Stadtbrandmeister Smolle aber nicht tätig werden.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 10.000 Euro. Die Brandursache ist noch unbekannt. Hinweise auf Brandstiftung gebe es laut Polizei bislang nicht.

Diesen Artikel teilen: