Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Geislingen

Frauenfußball der Extraklasse in der Geislinger Schlossparkhalle

15.01.2020

von Andreas Westerhausen

Frauenfußball der Extraklasse in der Geislinger Schlossparkhalle

© Lea

Foto hintere Reihe (v. l.): Beate Laub, Ann-Kristin Leube, Jessica Binder, Larissa Simmendinger, Kathrin Kopp, Anika Lehmann, Katja Stengel und Lea Irion. Vordere Reihe (v. l.): Janine Schrinner, Emma Urban, Fabienne Fitzenmeyer, Saskia Müsch und Luisa Krall. Es fehlen: Trainer Uwe Link & Betreuer Stephan Bachmann, Anita Lotzer, Dorin Holzer, Emilie Hermann, Laura Bonath, Lena Keck, Mirjam Mährle, Michelle Bachmann, Rebecca De Rossi und Tatjana Stauß.

Schon zum 19. Mal richtet der TSV Geislingen am Samstag, 18. Januar und Sonntag, 19. Januar ein hochrangiges Frauenfußballturnier mit 22 Mannschaften aus.

Frauenfußball auf hohem Niveau gibt es in der Geislinger Schlossparkhalle am kommenden Wochenende, 18. und 19. Januar zu sehen. Zum 19. Mal messen heuer 22 Frauenmannschaften ihre Kräfte beim Kleider-Müller-Cup. Dabei geht es für Uli Goth, Fußball-Abteilungsleiterin des TSV Geislingen, und ihre rund 120 Helfer wieder rund. An beiden Tagen gibt es einen reichhaltigen Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen.

Letztmals als Verantwortliche mit dabei

Für Uli Goth ist ihr 19. Turnier das letzte, das sie für den TSV Geislingen organisiert. Im März stellt sie ihr Amt als Abteilungsleiterin zur Verfügung. Die Nachfolge ist geregelt, sodass auch das Turnier weitergehen wird. „In meinem Geburtsjahr hat der DFB Frauenfußball offiziell zugelassen. Das prägt, Frauenfußball und ich gehören zusammen“, erklärt Uli Goth. „In dieser Zeit habe ich lauter tolle Sachen erlebt.“ So wünscht sie sich eine gelungene Abschiedsveranstaltung mit strahlenden Gesichtern.

Gibt es Favoriten auf den Turniersieg

Die Geislingerinnen sind beim eigenen Turnier eher Außenseiter. „Natürlich will sich unsere Mannschaft gut präsentieren und wenn möglich einen Großen ärgern“, erklärt Uli Goth. Zu den Favoriten zählt der Oberligist VfL Sindelfingen, der den letztjährigen Kleider-Müller-Cup gewonnen hat. Auf dem Papier gehört auch der SV Alberweiler dazu, spielt er doch als einzige Mannschaft in der Regionalliga. Nicht außer Acht lassen sollte man auch den TV Derendingen, der die Schlossparkhalle häufig als Sieger verlassen hat. Seinen Heimvorteil nutzen könnte auch der TSV Frommern, der in den letzten Jahren immer vorne mitgespielt hat.

Das sportliche Programm am Wochenende

Zunächst müssen sich die 22 Mannschaften in der Vorrunde beweisen. In vier Gruppen kämpfen die Frauenteams um den Einzug in die Zwischenrunde. „Gespielt wird am Samstag ab 12 Uhr und bis 20 Uhr gibt es pro Spiel zwölf Minuten Vollgasfußball über die Bande zu sehen“, erklärt Uli Goth. Am Sonntag startet das Turnier ab 9.30 Uhr. Um etwa 12.20 Uhr gibt es ein Einlagespiel der D-Juniorinnen des SGM Geislingen/Heiligenzimmern und der SGM Steinhofen. Die Zwischenrunde beginnt um 12.30 Uhr und besteht aus zwei Gruppen. Vor der Endrunde, etwa um 17 Uhr, gibt es zudem eine Tanzeinlage des Kleinen Spandalenballett der Narrenzunft Geislingen. Im Endspiel, das etwa um 17.30 Uhr beginnt, stehen sich die beiden Gruppensieger gegenüber. Die Zweitplatzierten spielen davor um Platz drei.

Auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen. So startet am Samstagabend ab 22 Uhr die traditionelle Spielerinnen-Disco.

Turnier der D-Juniorinnen

Dem Frauenfußballturnier ist am Samstagmorgen ab 9 Uhr ein Hallenturnier der D-Juniorinnen vorgeschaltet. Acht Mannschaften aus der Region spielen ihren Sieger und die weiteren Platzierungen in zwei Vorrundengruppen und einer Endrunde aus.

Diesen Artikel teilen: