Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Radsport

Endspurt beim Interstuhl-Cup: Am Wochenende geht es nach Wildberg und Tieringen

28.08.2019

Von Larissa Bühler

Endspurt beim Interstuhl-Cup: Am Wochenende geht es nach Wildberg und Tieringen

© Moschkon

Der Interstuhl-Cup geht weiter.

Die Sommerpause im Interstuhl-Cup ist vorbei. Am Wochenende warten im Rahmen der Straßenrad-Serie zwei Rennen, eins davon steigt auf dem Gelände von Namenssponsor Interstuhl in Tieringen.

Acht Etappen wurden im Interstuhl-Cup bislang absolviert. Der Auftakt der Serie erfolgte Mitte April in Bodelshausen, anschließend ging es nach Wilflingen, Durchhausen, Deißlingen, Ottenbach, Fluorn, Geislingen und Pfullingen.

Im Juli war eigentlich noch eine weitere Etappe geplant, die Rennen in Empfingen mussten jedoch aus organisatorischen Gründen abgesagt werden.

Halter im Kleinen Finale ganz vorn

In der Gesamtwertung des Großen Finales liegt aktuell Nathan Müller in Front. 210 Punkte hat der Heilbronner gesammelt, der Vorsprung auf die Verfolger ist recht deutlich. An zweiter Stelle lauert der Villinger Stephan Duffner (158 Punkte), gefolgt von Stefan Huggenberger (Team Laura/136).

Die Fahrer aus dem Zollernalbkreis sind im Großen Finale nicht ganz vorne mit dabei, bester Starter aus dem Kreis ist Marco Heller (RSV Tailfingen), der bislang 33 Zähler sammelte und 28. ist.

Im Kleinen Finale mischen die Lokalmatadoren aber vorne mit. So führt Thomas Halter (RSV Tailfingen/224) die Gesamtwertung an, gefolgt vom Onstmettinger Timo Röcker (217). An dritter Stelle reiht sich der Schörzinger Wolfgang Angst (RV Alpenrose Wilflingen/147) ein.

Im Wettbewerb der Frauen, Senioren und Jugend ist bislang Gunther Bohnenberger der erfolgreichste Punktesammler, 196 Zähler hat der Tailfinger eingefahren. Hinter Otto Huggenberger (Team Laura/ 180) und Sarah Scharbach (RVC Reute/148) ist auch Bohnenbergers Vereinskollege Ulrich Bock mit 137 Zählern noch in Schlagdistanz zum Podest.

In den Schülerklassen liegen bei der U 11 Lukas Reger (RV Alpenrose Wilflingen/56), bei der U 13 Elias Hentschel (RV Empfingen/54) und bei der U 15 Linus Uhlig (MRSC Ottenbach/50) vorn.

Am Sonntag beim Namensgeber

Viermal geht es im Interstuhl-Cup nun noch um Zählbares, zwei Etappen stehen bereits am Wochenende an. Am Samstag geht es nach Wildberg. Dort steht ein Bergzeitfahren, organisiert vom RSV Öschelbronn, auf dem Programm.

Den Auftakt macht um 12 Uhr das FSJ-Rennen, jeweils im Abstand von zehn Minuten folgen die Schülerrennen, das Kleine Finale, das Große Finale und ein Jedermannrennen. Anschließend folgt ein zweiter Lauf für alle Altersklassen.

Am Sonntag wartet ein Rundstreckenrennen auf dem Gelände der Firma Interstuhl in Tieringen. Das FSJ-Rennen steigt um 11 Uhr, die Schüler starten um 12.30 Uhr. Das Kleine Finale ist auf 14 Uhr terminiert, das Große auf etwa 15.30 Uhr

Diesen Artikel teilen: