Balingen

Dieses Duo will das erste Queer-Café im Zollernalbkreis auf die Beine stellen

04.03.2022

Von Lea Irion

Dieses Duo will das erste Queer-Café im Zollernalbkreis auf die Beine stellen

© Lea Irion

Gerhard Eppler und Leni-Maxi Thomann wollen ein Queer-Café aufbauen.

Ein geschützter Raum für queere Jugendliche? Das war bislang für viele ein Wunschtraum im Zollernalbkreis. Abhilfe schaffen wollen Gerhard Eppler, Streetworker in Balingen, und der 17-jährige Leni-Maxi Thomann. Wann es beginnt, was geplant ist und wer teilnehmen kann und darf, erklärt das Duo im Gespräch mit dem ZOLLERN-ALB-KURIER.

Sich selbst kennenzulernen ist einer der wichtigsten Prozesse, den junge Menschen durchlaufen. In Bezug auf die eigene Identität ist das aber nicht immer einfach: Wer nicht zur Norm passt, fällt durch's Raster – auch noch im Jahr 2022. Besonders schwer gestaltet es sich für Jugendliche, die nicht heterosexuell sind, die sich mit einem anderen als ihrem zugeschriebenen Geschlecht identifizieren od...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: