Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Die Geehrten des Musikvereins Hartheim sind auch Vorbilder für die Jugend

18.11.2019

Von Walter Kirschbaum

Die Geehrten des Musikvereins Hartheim sind auch Vorbilder für die Jugend

© Walter Kirschbaum

Die Geehrten des Musikvereins Hartheim (von links): Heiko Peter Melle, Vorsitzender Lothar Mattes, Mathias Deufel, Jochen Braun, Albert Hirsch und stellvertretender Vorsitzender Hubert Schoy.

Heiko Peter Melle, Präsidiumsmitglied des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg und Kreisvorsitzender im Zollernalbkreis, zeichnete beim Herbstkonzert verdiente Mitglieder aus.

Wenn Musiker lange Jahre in einem Verein musikalisch tätig seien und dann noch organisatorische Aufgaben übernähmen, seien diese auch Vorbilder für die Jugend. Diese Vorbilder brauche man gerade heute wieder, in einer Zeit, in der ein kleiner, aber lauter Teil in der Gesellschaft sich in einem populistischen Bereich bewege, in dem Protektionismus vorherrsche und Egoismus das Zauberwort sei und in dem Formulierungen und ein Jargon wieder salonfähig schienen, den man in Deutschland 80 Jahre nicht vermisst habe. Vereine seien „die Urzellen der Demokratie“ im 19. Jahrhundert gewesen. „Lasst uns für diese Werte einstehen und lasst dies auch zeigen“, warb der Kreisverbandsvorsitzende.

Fördernadel in Bronze

Jochen Braun, ein musikalischer Quereinsteiger von den „Harthamer Notakratzern“, fand den Zugang zum Musikverein als Schlagzeuger. Er machte mit 21 Jahren seine Ausbildung am kombinierten Schlagzeug. Neben 17 aktiven Vereinsjahren erhielt er für seine zehnjährige Tätigkeit im Ausschuss und innerhalb der Vereinsorganisation die Fördernadel in Bronze des Blasmusikverbands Baden-Württemberg.

Kassierer und Beisitzer

Mathias Deufel trat dem Verein schon 1993 bei und wurde zunächst in der Flötengruppe und dann an der Trompete ausgebildet. Seit einigen Jahren spielt er das Waldhorn in F. Auch war er Kassierer des Vereins von 2009 bis 2013 und ist bis heute Beisitzer im Ausschuss. Auch er blickt auf eine zehnjährige Tätigkeit in der Vereinsorganisation zurück. Für ihn gab es die Fördernadel in Bronze des Blasmusikverbands.

Seit 50 Jahren aktives Mitglied

Albert Hirsch trat 1969 als zehnjähriger Junge in den Musikverein Hartheim ein und ist bis heute Saxofonist im Orchester. 1983 wurde Albert Hirsch in den Ausschuss des Vereins gewählt und hatte dieses Ehrenamt 16 Jahre inne. 1994 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Anerkennung zollten ihm an diesem Abend der Blasmusikverband Baden-Württemberg, der Blasmusikverband Zollernalb und der Musikverein Hartheim. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft im Musikverein Hartheim wurde ihm die goldene Ehrennadel des Blasmusikverbands Baden-Württemberg mit Diamant und Jahreszahl ans Revers geheftet.

Diesen Artikel teilen: